­

­
­

Mittwoch, 13. September 2017

Schultüte zum Verschenken

Für ein weiteres Schulkind haben wir eine Schultüte gebastelt. Die Buntstifte und den Radiergummi hat Adrian mit Masking-Tape verziert. Ein bisschen Süßes hat es auch in die Schultüte geschafft.




Alles Liebe!



Sonntag, 10. September 2017

Bald-ein-Schulkind-Fest

Morgen ist es soweit - der allererste Schultag meines Sohnes steht an. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben wir ganz entspannt in den Ferien ein Fest mit seinen Freuden gemacht.


Vom Buffet gab es Schokoladen-Cake-Pops, Äpfel mit Scholade und Zuckerstreuseln, Käsekuchenmuffins und Gelee-Erdbeeren.

Die Wimpelkette habe ich aus Tafelstoff genäht.




Die Trinkflaschen habe ich mit Buchstabenpapier verziert und einen Anhänger aus Holz und Tafelfolie gebastelt. So wusste nachher auch immer jeder, wem welche Flasche gehört.

Auf der Serviette lag ein Bleistift, den ich ebenfalls mit dem jeweiligen Namen beschriftet habe. Der durfte dann auch mit nach Hause genommen werden. 


Auf dem Tisch wartete bereits dieses Spiel. Das ist im Moment sehr angesagt und wird auch ganz oft gewünscht, wenn Freunde "einfach so" zu Besuch sind.


Als Mitgebsel habe ich Minischultüten gebastelt und ebenfalls kleine Holzanhänger in Tafeloptik gebastelt.



Alles Liebe!





Mittwoch, 30. August 2017

Limonade & Tafelschilder

Wir haben eine gaaaaaanz einfache Limonade aus Zitronen gemacht. Die herrlich frisch und sauer schmeckt.




Zitronen auspressen, mit Wasser auffüllen evt. Zucker und Eiswürfel hinzugeben. Das war's auch schon.


Im Stoffladen habe ich per Zufall einen Tafelstoff entdeckt. Der ist super. Ganz toll zu verarbeiten, lässt sich gut geschriften und mit einem (feuchten) Tuch auch wieder abwischen.

Ich bin ganz begeistert. Wofür ich ihn eigentlich gekauft habe, zeige ich bald.


Für das Tafelschild habe ich den Stoff passend zugeschnitten, mit der Lochzange zwei Löcher gemacht und ein Juteband angebracht.


Alles Liebe und einen schönen Sommertag!


Mittwoch, 26. Juli 2017

40

Meine Freundin feierte vor einer Weile ihren 40. Geburtstag und das verlangte natürlich nach einem besondern Geschenk.

"Unser" Geschenk habe ich in einer Tasche verpackt. Die 40er-Plakette habe ich von einer Glückwunschkarte entnommen und mit Hilfe von ein paar Bändern in einen Orden verwandelt.


Ich habe ihre Familie und ihre Freunde gebeten mir je ganz heimlich zwei Seiten zu gestalten mit einem Rezept und Glückwünschen. Daraus habe ich eine Rezeptmappe gestaltet.

Da meine Freundin aus Schweden kommt, habe ich auch das Titelbild dem entsprechend gestaltet. Ihr Mann und ihre Mama waren mir eine große Hilfe beim Zusammensuchen der Adressen.

Die Idee ist auch für Hochzeiten sehr schön.



Alles Liebe!



Donnerstag, 13. Juli 2017

Zum Ferienbeginn!

Sodalla, da bin ich wieder. Bei uns war einfach so viel los und da musste der Blog ganz hinten anstehen.



Vor einigen Tagen haben bei uns die Ferien begonnen. Da wir in einigen Wochen ein Schulkind haben, gab es eine Minitorte (12 süße cm im Durchmesser) mit Schultüte. Hier gehen zwar die Meinungen auseinander, es könnte genau so gut eine Raupe oder eine Karotte sein. Vielen Dank auch! Marzipanschultütenherstellerin werde ich wohl nicht werden, wenn ich groß bin.



Ein paar liebevolle Kleinigkeiten habe ich gefunden und passend mit Buchstabengeschenkspapier (aus dem Buchladen) verpackt. Da das Papier so stabil ist, konnte ich es auch gleich als Geschenksband verwenden.





Vielen, vielen Dank für eure "Vermisstenanzeigen". Ich habe mich riesig gefreut, die Mails zu lesen.
Danke an alle, die auf mich gewartet haben.

Einen schönen Tag!


Samstag, 22. April 2017

Feengleich

Für ein kleines Mädchen habe ich ein Tüllröckchen zum Verkleiden genäht.



Gefüllt mit Rosenblättern, angenähten Bänder, die beim Spielen und Tanzen wehen und natürlich in Mädchenfarben.



So ein Röckchen ist relativ schnell genäht und macht eine große Freude.



Habt ein feines Wochenende!



Samstag, 15. April 2017

Österlich verpackt! - Nr. 3

Wie es die Tradition bei uns so will, schenken wir uns gegenseitig eine Kleinigkeit zum Osterfest.



Von uns gibt es für jeden ein Pappei, das mit etwas grünem Sisal und Schoki-Eierle gefüllt ist.


Wir haben etwas Wolle um jedes Ei gebunden und je eine schwarze und eine weiße Papierfeder angebracht.


Diese und noch einige weitere Natureier schmücken unseren Tisch im Wintergarten. In einer antik wirkenden Metallschale und in einem Nest aus Birkenästchen.


Euch allen ein wunderbares Osterfest!





Freitag, 14. April 2017

Österlich verpackt! - Nr. 2

Da mein Patenkind noch zu klein ist um Süßigkeiten zu essen, habe ich ihr anstatt eines Nestchens ein Geschenk verpackt.



Geschenkpapier habe ich auf festes Papier geklebt und ein Ei ausgeschnitten. Für den Vogel wird ein Papierstreifen verknotet und zuvor der Schwanz und der Schnabel ausgeschnitten. Ein Sprechblasensticker habe ich mit "Frohe Ostern!" beschriftet.


Alles Liebe und einen schönen Feiertag nach Deutschland!



Donnerstag, 13. April 2017

Österlich verpackt! - Nr. 1

Wir haben kleine Ostergeschenke für die Kindergärtnerinnen und als Mitbringsel verpackt.




Die Eier haben wir mit einem Keksausstecher auf einer Styroporplatte gefilzt. Wobei ich nur der Helfer war.


Die Schilder hat mein Kind ebenfalls selbst gemacht.



Aus grünem Sisal haben wir kleine Nestchen in die Eierverpackungen gelegt und mit österlichen Schokis gefüllt. 



Die Mitbringsel sahen ähnlich aus. Ich hatte nur leider keine Eierschachteln mehr. Mir gefallen jedoch beide Varianten.




Einen schönen Tag!



Mittwoch, 12. April 2017

Zwillingsgeschenke

Für den 5. Geburtstag von Freunden von Adrian sollte ich die Geschenke "cool" verpacken.



Mir viel als erstes das Sternchenpapier ein und es hat meinem Kind sehr gefallen. Die Geschenke würden ganz stolz übergeben und die Mama hat es mit "Volltreffer" kommentiert. Was will man mehr!?


Rot & Blau sind zwei von Adrians Lieblingsfarben - wie man unschwer an der Kinderzimmerdeko erkennen kann.



Mein Mann und ich werden heute noch ein bisschen feiern, denn heute vor 15 Jahren begann unsere große Liebesgeschichte. :o)


Alles Liebe!



Freitag, 7. April 2017

Zum Geburtstag des Lieblingsmannes!

Im März haben wir den Geburtstag meines Mannes gefeiert. Unser Sohn hatte die Idee alles in Rot & Weiß zu gestalten, so wie die Farben der Lieblings-Eishockey-Mannschaft meines Mannes!

Die Idee hatte er natürlich am Morgen des Geburtstags und ich bekam die "Anweisung" rote und weiße Blumen zu besorgen.



Die Karte war bereits fertig und diente als Verpackung. Mein Mann wünschte sich ein geknüpftes Armband in natürlich - rot & weiß. Meine Männer verstehen sich.



Da es zum Essen ein italienisches Menü mit Tiramisu als Nachtisch gab, brauchte es keinen Geburtstagskuchen extra.

Damit mein Mann aber wenigstens eine Kerze auszubauen konnte, habe ich einen Minikuchen gekauft.




Ein weiteres Geschenk, war eine Brettljause. Auch hier habe ich versucht, die Farben zu berücksichtigen.

Das eigentliche Geschenk war jedoch das Brett selbst. Auf ein Holzbrett hat mein Sohn eine Zeichnung für seinen Papa gemacht und mit Jahreszahl und "Ich liebe dich!" beschriftet. Aus Ermangelung eines Brenngerätes, habe ich die Zeichnung dann mit einer Minimaschine eingeritzt. Auf dem letzten Bild könnt ihr es sehen. Mit der Zeit wird das Eingeritzte dunkler werden.



Die Blumen sahen in der Vase etwas chaotisch aus. Aber uns gefiel das sehr. 


So friedlich sah es dann nach dem Geburtstagswochenende aus.





Alles Liebe!