­

­
­

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Herzlichen GLÜCKwunsch!

Ein Geburtstagsgeschenk habe ich mit ganz vielen Glückwünschen verpackt.



Das Papier stammt noch von Adrians Namenstag-Geschenk, die passende Wertmarke von der Feinen Billetterie.


Das grüne Band ist der Rest von Sockenwolle. Mir gefällt der Ombrelook sehr.



Alles Liebe!



Sonntag, 23. Oktober 2016

Zwetschken-Streusel-Kuchen

Meine Mama hat diesen Kuchen bereits zweimal für uns gebacken und schlichtweg jeder ist begeistert. Nun habe auch ich ihn für unsere Gäste gemacht, die sich für den nächsten Vormittag angekündigt haben, doch als ich am Abend von einem Vortrag zurück kam, fehlte bereits ein Viertel davon. :o)

Der Kuchen ist außerdem einfach und schnell in der Zubereitung und nächstes Jahr wird er garantiert auch mit Marillen ausprobiert. Vielleicht ja heuer noch mit Birnen - wer weiß!?



Zutaten Streuselmasse
250 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
120 g sehr weiche Butter
1 Dotter
110 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker

Zutaten Topfenmasse
80 g sehr weiche Butter
100 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 Dotter
250 g Magertopfen
4 Eiweiß

ein paar Zwetschken


Zubereitung
* Die Zutaten für die Streuselmasse vermischen und etwas durchkneten, bis Streusel entstehen.
* Etwa 1/3 der Masse in eine runde Backform drücken.
* Für die Topfenmasse aus den Eiweiß Schnee schlagen.
* Die restlichen Zutaten vermischen und den Schnee unterheben.
* Zwetschken halbieren, entsteinen und jede Hälfte vierteln.
* Die Zwetschkenstücke einlagig auf dem Streuselboden verteilen.
* Die Topfenmasse darüber verteilen.
* Mit den Streuseln bedecken.
* Bei 170 °C ca. 55-60 min. backen.


Zugegeben meine Zwetschken sehen eher wie Äpfel aus, aber sie waren die einzigen, die ich noch bekommen konnte.



Alles Liebe!


Montag, 17. Oktober 2016

Für Minions-Fans!

Es gibt kaum etwas, das Adrians Freund lieber mag, als Minions. Zu seinem Geburtstag haben wir die Geschenke dem entsprechend verpackt.

Mit Minions kenne ich mich absolut nicht aus, ich weiß nur, dass diese Figuren gelb sind. Ich glaube, sie stammen aus einem Film!?



Die Bügelperlenfiguren legt Adrian schon ganz alleine auf und er war über das Ergebnis sichtlich stolz. Zu Recht, wie ich finde.


In meinem Verpackungsfundus fand sich passendes Geschenkband und gelbes Harlekinpapier.



Alles Liebe und einen schönen Abend!



Freitag, 14. Oktober 2016

Herbstdeko & Mozartstangerl

Die Deko auf unserem Esstisch ist, wie so oft, sehr puristisch. Wenn es draußen so herrlich kühl ist wie jetzt, steigt die Lust auf Brettspiele noch mehr und so brauchen wir den Platz.



Auf einen schlichten weißen Teller, habe ich zwei Teelichthalter gestellt. Gerade im Herbst gefallen sie mir sehr. Sie strahlen bereits ohne dass die Kerzen brennen. Durch die goldene Farbe und ein paar Maroni, sieht es zwar schlicht, aber dennoch edel aus.
 

Im Urlaub haben wir uns mit Schokolade, aus einem unserer Lieblingsgeschäfte, eingedeckt. Mein Sohn hat daraus ein sehr nettes Ritual gemacht - "die Abendpraline". Jeden Tag (sofern wir Pralinen zu Hause haben) nach dem Abendessen darf sich jeder von uns drei eine Praline aussuchen.



Mittlerweile sind die Urlaubspralinen längst aufgebracht und wir freuen uns riesig über ein neues Schokoladengeschäft in der Stadt. Um unseren Vorrat zusätzlich aufzustocken, habe ich Mozartstangerl gemacht.

Ich wollte einen Teil davon als Mitbringsel verwenden, doch meine Männer geben sie nicht her. :o)


Zutaten
25 dag Nougat
15 dag Staubzucker
50 dag Marzipanrohmasse
1 EL Wasser
25 dag Kuvertüre

Zubereitung
* Nougat in längliche Stücke schneiden
* Marzipan mit Staubzucker und Wasser verkneten und ca. 4 mm dick ausrollen
* Nougatstücke einzeln mit Marzipan umhüllen und zu Stangerl formen
* kühl stellen
* Kuvertüre schmelzen und die Stangerl damit glasieren

Tipps
* Ich habe vom Marzipanteig kleine Stücke abgebrochen und einzeln ausgerollt.
* Ein paar Stangerl habe ich zusätzlich mit gehackten Haselnüssen bestreut.





Was sind eure liebsten Rituale?

Alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende!
 

 

Dienstag, 11. Oktober 2016

Geldgeschenk

Gestern hatte unsere Mama Geburtstag. Ihr Wunsch ist es, sich neue Kleidungsstücke zu kaufen. Da sie aber gerne in ein neues Geschäft gehen möchte, oder doch lieber in das, oder das...haben wir ihr anstelle eines Gutscheins Bargeld geschenkt.

Um es ihr nicht einfach so in die Hand zu drücken, bekam sie von uns...



... Kröten



... Knete

... Moos

... und Mäuse.

Als ich ein Paket mit der Aufschrift "Happy birthday" zur Post gebracht habe, lächelte der Postbeamte und meinte dann, dass auch er bald Geburtstag hat. Und zwar nicht nur irgendwann, sondern exakt am selben Tag und zur selben Uhrzeit, wie meine Mama - am 10.10. um 10:10 Uhr.
Nur das Jahr ist anders :o)


Alles Liebe!






Quelle
Inspiration und Beschreibung Mamas Kram

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Flüssigseife aus Seifenresten

Seit einigen Jahren verwenden wir nur noch hochwertige Seife. Bisher habe ich es nicht übers Herz gebracht, die Reste wegzuwerfen.

Im Internet habe ich diese tolle Anleitung gefunden. Bei uns wurden aus 120 g Seifenresten ungefähr einen Liter Flüssigseife.


Wir hatten große Freude bei der kinderleichten Herstellung und sind mit dem Ergebnis überaus zufrieden.


Zugegeben optisch erinnert das Ganze doch sehr an Apfelmus. Aber es duftet so herrlich nach Bergamotte und fühlt sich wunderbar bei der Verwendung an.


Für die weiteren Seifenreste habe ich ein Glas gerichtet - eine "Seifenkiste".


 Alles Liebe!