­

­
­

Freitag, 26. Februar 2016

Im Sternzeichen Fisch!

Vielen, lieben Dank für die herrlichen Kommentare zu der Geburtstagstorte meines Bruders.
 
Als Geschenk gab es einen Gutschein, doch da wir ihm diesen nicht einfach so in die Hand drücken wollten, haben wir ein sehr fischlastiges Geschenk gemacht. Passend zu seinem Sternzeichen.
 


Alle Geschenke haben wir in einem Kuchenkarton verpackt. Die Fische habe ich aus Servietten ausgeschnitten, die wir aus dem Urlaub mitgebracht haben.


Fischgeschenke
* Zur Stärkung: eine Fischdose
* Zum Wünsche erfüllen: Gutschein vom Lieblingsgeschäft
* Zum Freuen: eine Zeichnung von Adrian
* Zum Knuspern: Fischli-Kräcker
* Zum Genießen: süßes Sushi




 
Vor ein paar Jahren hat mein Bruder diese Fischverpackung zum Geburtstag bekommen.
 

Ein wunderschönes Wochenende!



Quellen
Idee süßes Sushi Mamas Kram
Blaues Masking-Tape und Geschenkanhänger Räder*
 
*Werbung

Dienstag, 23. Februar 2016

Himbeer-weiße-Schokoladen-Torte

Eigentlich wollte ich mich ja schon viel früher bei euch melden, doch letzte Woche hatten wir Ferien und da blieb keine Zeit für den Blog. Dafür habe ich jetzt ein paar Dinge, die ich euch zeigen kann...

Den Anfang macht eine Tortenkreation von meiner Mama und mir. Mein Bruder hat sich zum Geburtstag eine Himbeer-weiße-Schokoladen-Torte gewünscht. Das Ergebnis ist laut dem Geburtstagskind "Zum Reinlegen!" und "Die beste Torte, die er je im Leben gegessen hat."

Sie schmeckt wirklich ausgezeichnet und sie ist auch sehr sättigend, mit einem Stück hat man genug. Bis dann etwas später das zweite folgt. :o)




Zutaten Biskuit (Rezept von meiner Oma)
30 dag Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Eier
6 EL heißes Wasser
20 dag Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung
* Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen
* Zucker, Vanillezucker, Wasser und Dotter rühren, bis die Masse weiß ist
* Mehl, Backpulver und Eischnee unterheben.
* Masse auf zwei Backformen (20 cm Durchmesser) aufteilen.
* Bei 175 °C ca. 30 min. backen.
* Auskühlen lassen.



Zutaten Füllung
50 dag Mascarpone
25 dag Topfen
16 dag Himbeermarmelade (ohne Kerne)
6 dag Staubzucker
ca. 5 dag weiße Schokolade

Zubereitung
* Mascarpone, Topfen, Marmelade und Staubzucker zu einer cremigen Masse verrühren
* Schokolade wie hier bereits beschrieben, zu Schokoraspeln umarbeiten und unter die Masse rühren



Zutaten Schokocreme
1/4 l Schlagrahm
100 g Schokolade

Zubereitung
* Schokolade schmelzen
* Schlagrahm und Schokolade steif schlagen.


Zutaten Guss
150 g Staubzucker
etwas Himbeermarmelade
etwas heißes Wasser

Zubereitung
* Alle Zutaten zu einem zähflüssigen Guss verarbeiten.



Die Torte zusammensetzen:
* Biskuitböden jeweils halbieren
* Zwischen die Böden je 1/3 Teil Füllung glattstreichen.
* Torte mit Schokocreme oben und am Rand bestreichen.
* Guss über die Torte rinnen lassen.
* Mit einigen weiteren Schokoraspeln bestreuen.


Die Torte war zwar etwas aufwändiger, aber das war es definitiv wert!


Liebe Grüße!



Freitag, 12. Februar 2016

Happy birthday!

Bei meinen Bastelsachen habe ich zufällig silberne Sternchen entdeckt. Diese durften auch gleich auf eine Verpackung für ein Geburtstagskind.



Die winzigen Sterne habe ich mit einem Klebestift angeklebt. Ich habe schon befürchtet, dass einige abfallen werden, doch sie haben gut gehalten.

Masking-Tape ist ja fast schon Standardausrüstung beim Geschenke verpacken.


Ein wunderschönes Wochenende!



Samstag, 6. Februar 2016

Faschingsfest - Die Mitgebsel!

Für die Mitgebsel habe ich jeweils zwei Schokoriegel mit einfarbigem Papier eingepackt und mit ausgestanzten Konfetti beklebt. Ein Band mit Draht hält kleine Luftballons (Wasserbomben) in die Höhe.


Unseren Faschingsruf habe ich auf kleine Anhänger gestempelt, welche ich einfach aus buntem Papier ausgeschnitten habe und ebenfalls einem Konfetti beklebt habe.


Voll der Farbrausch.


Das war der letzte Post vom Faschingsfest.


Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!



Faschingsfest - Die Spiele!

Die Kinder haben wunderbar zusammen gespielt und es wäre auch ohne Spiele gegangen, dennoch hatten sie Spaß daran.

Auf dem Tisch war bereits dieses Spiel vorbereitet und sie haben es noch so gerne gespielt wie dieses Mal.

Dann haben wir ein paar Gegenstände unter einem Tuch versteckt und einen entfernt, dann musste geraten werden welcher fehlt. Ganz wichtig war, dass der Gewinner auch den nächsten Gegenstand verschwinden lassen darf.

Für ein weiteres Spiel standen die Kinder um unseren Couchtisch und haben versucht, einen Tischtennisball hinunter zu pusten.

Und dann haben wir noch witzige Fotos gemacht. Hierfür habe ich Bärte, Schnurrbärte, Krawatte, Fliege, Krone... gebastelt. Jeweils mit einem Chinastäbchen zum Festhalten. Es gibt auch fertige "Foto-Booth-Sets" zu kaufen, doch die Utensilien sind relativ schnell und einfach zu machen. Ergänzend gab es noch rote Nasen und Brillen.



Herzliche Grüße!


Faschingsfest - Die Deko!

Den Tisch habe ich mit einer Tisuetischdecke bedeckt und darauf bunte Papierbälle, Konfetti und das erste Spiel drapiert.


Selbstgebastelte Faschingsgirlanden, vom letzten Jahr, hangen über dem Tisch und den Fenstern.


Einfarbige Servietten habe ich mit Banderolen verziert, welche ich mit bunten Sternen und Kreisen beklebt habe. Nach dem gleichen Prinzip habe ich die Flaschenbanderolen verziert.

Einzelne Strohhalme und Servietten können hier wunderbar aufgebraucht werden.


Bei unserem Bastelpapier habe ich gelbes Wabenpapier gefunden, daraus habe ich gleich einige kleine Wabenbälle gebastelt.


In der Bäckerei habe ich kleine Männchen gefunden, die auf jedem Teller Platz fanden. Jeder bekam ein anderes, das sah sehr schön aus.



Liebe Grüße!



Faschingsfest - Das Buffet!

Am Faschingsfest liebe ich es besonders, dass es so unkompliziert ist.

Den Hintergrund habe ich mit Sternen und Kreisen aus buntem Papier gestaltet.



Ich habe kleine Mohrenköpfe (Entschuldigung für den politisch inkorrekten Ausdruck, aber sie heißen halt einfach so.) und kleine Karpfen bestellt.

Für die Schokoladelöffel habe ich Schoki geschmolzen und mit essbarem Konfetti und Zuckerstreuseln bestreut.


Für die Schokobananen habe ich möglichst gerade Bananen in Stücke geschnitten, mit flüssiger Schokolade überzogen und ebenso bestreut wie die Schokolöffel.



Alles ganz easy also.




Faschingsfest - Die Einladungen!

Nach dem ständigen hin und her mit dem lästigen Weristjetztgeradekrank, haben wir spontan beschlossen ein Faschingsfest zu feiern.

Wir fühlen uns wieder fit und wohl und hatten eine Menge Spaß.

Für die Einladungen habe ich jeweils gestreiftes Papier und einen Kreis passend zugeschnitten. Den Stern habe ich aus zwei Lagen Einbandfolie genäht und vor dem Zunähen mit selbst gestanztem Konfetti gefüllt. Ein Band hält den Stern an seinem Platz.

Mit dem Dymogerät habe ich den jeweiligen Namen des Kindes geprägt und der Einladungstext mit allen wichtigen Infos, befindet sich auf der Rückseite.



Gleich geht es weiter...