­

­
­

Samstag, 30. Januar 2016

Viel Glück zum Namenstag!

Vor einer Weile hat unser kleiner Mann seinen Namenstag gefeiert. Er hat sich riesig auf diesen Tag gefreut, jedoch wusste ich nicht so genau wieso. Schlussendlich wusste jeder, dem er begegnet ist, dass er bald Namenstag hat. Und wieso soll man an so einem Tag länger schlafen als drei?

Wir feiern den jeweiligen Namenstag, unserer Familienmitglieder, nicht besonders groß. Es gibt immer ein kleines Geschenk, einfach nur um zu zeigen, dass man an denjenigen gedacht hat.



Als ich diese Schächtelchen gebastelt habe, ist mir aufgefallen, dass, wenn sich eine Schrift auf dem Papier befinden würde, sich diese schräg über die Schachtel verteilen würde und das fand ich sehr schön. So habe ich mir im Word einfach eine Seite voll "Viel Glück!" in einer sehr kleinen Schrift ausgedruckt und die kleine Schachtel damit gefaltet.

Passend dazu habe ich einen Glücksklee gehäkelt. Dieses Anleitungsvideo ist zwar auf Englisch, aber anschaulich, dass selbst ich nach nur kurzer Zeit und nur einem Versuch den Glücksklee fertig hatte. Und Häkeln kann ich eigentlich nicht. Leider.

 
 
Neben einem Badezusatz und der Geldtasche, haben wir Adrian ein Buch geschenkt. War klar oder!?
 
 
 
Ein Glück, dass es euch gibt!
 

 

Montag, 25. Januar 2016

Superhelden-Verpackung

Adrian's Freund hat sich zum Geburtstag ein Spiderman-Puzzle gewünscht. Dem Wunsch sind wir sehr gerne nachgekommen und haben auch gleich die Verpackung dazu passend gestaltet.

Das Spiderman-Symbol hat Adrian mit Bügelperlen gemacht. Natürlich gleich zwei, eines für sich und eines für seinen Freund.




Liebe Grüße und einen schönen Abend!



Donnerstag, 21. Januar 2016

Geprägte Geschenke!

So, da bin ich wieder. Die letzten Wochen waren sehr anstrengend. Dauernd ist bei uns jemand krank, zwar hatte keiner etwas wirklich Schlimmes, dennoch reicht es auch wieder mal. Die Tage sind lang, die Nächte kurz und trotzdem bekam ich nur das Nötigste geschafft. Ich hoffe jetzt einfach, dass es jetzt endlich aufwärts geht.

Herzlichen Dank, dass so viele von euch Tag täglich bei mir vorbeigeschaut haben. Das freut mich immens!


Vor vielen, vielen Jahren habe ich von meinen Eltern einen Leuchtkasten mit zig Schablonen und Prägestift bekommen. Den habe ich nun wieder hervorgeholt und Buchstaben geprägt. Ich habe ganz vergessen, wie viel Spaß das macht. Demnächst werdet ihr vermutlich noch mehr davon zu sehen bekommen...

Für ein Babygeschenk habe ich den Namen, des Neuankömmlings, geprägt und eine Girlande daraus gebastelt. Das gefiel der Mama sogar so gut, dass sie es sogleich fotografiert hat. :o)


Für drei Kindergeschenke, habe ich jeweils zwei Anfangsbuchstaben des Namens geprägt und für die Karten und die Geschenksverpackungen verwendet. So wird auch mit Sicherheit kein Geschenk verwechselt.








Einen wunderschönen Abend und bleibt gesund!



Montag, 4. Januar 2016

Im Sternenlook...

... gab es auch heuer wieder, neben der erwünschten Spende, kleine süße Grüße für die Sternsinger (samt Sternträger und Begleitperson).

Die Verpackungen habe ich während der Adventszeit gemacht, das erklärt vermutlich auch die Farbkombination.


Ich habe kleine Schachteln gefaltet. Genau so, wie wir es damals in der Volksschule lernten. mit Süßigkeiten gefüllt und mit roter Kordel und einem goldenen Stern verziert.

Von den Sternen habe ich pro Stern zwei ausgeschnitten und zusammengeklebt, so sind sie fester und auf beiden Seiten goldig.


Bei uns waren die Sternsinger bereits hier, sie haben sich riesig über unsere Kleinigkeiten gefreut und sogar gesagt: "Ihr macht das immer so toll." Es hat mich so sehr gefreut, dass sie sich daran erinnern konnten. Also hier auch für euch, das gab es beispielsweise 2014 und das 2015.


Einen wunderschönen Abend.









Quelle
Druckvorlage Sternenpapier Mein Ideenreich

Freitag, 1. Januar 2016

Neujahrs-Dessert

Gut eigentlich ein Silvester-Dessert. Gestern Abend gab es bei uns eine Maronicreme mit Vanille und Schokolade zum Nachtisch. Sie schmeckt herrlich cremig und frisch und absolut nach Maroni.

Wer Maroni nicht mag, muss gar nicht erst probieren, alle anderen werden sie lieben.


Zutaten
1 Vanilleschote
500 ml Milch
50 g Zucker
300 g vorgegarte Maronen
50 g Zartbitterschokolade, grob gehackt


Zubereitung
* Vanilleschote längs halbieren und Mark auskratzen.
* Milch, Zucker, Vanillemark und -schote kurz aufkochen lassen.
* Maroni zugeben und bei mittlerer Hitze 20 min. weich kochen lassen.
* Vanilleschote entfernen und die Masse fein pürieren.
* Schokolade darin schmelzen lassen.
* In Gläser abfüllen und mindestens eine Stunde kalt stellen.

Tipp
* Die Menge reicht für 6 kleine Gläser.



Die Fotos habe ich mir geistig auf einem schwarzen Hintergrund vorgestellt, bis mir eingefallen ist: "Isch habe gar keine schwarze Hintergrund, Signorita."


Ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen. Für 2016 wünsche ich einfach in allen Bereichen das Allerbeste! Schön, dass es euch gibt!