­

­
­

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Kinogutschein verpacken

Kurz vor Weihnachten feierte meine Freundin ihren Geburtstag und sie hat einen Kinogutschein von mir bekommen. Da ich ihr den Gutschein nicht einfach so in die Hand drücken wollte, habe ich ihn ein bisschen verpackt.



Selbstgemachtes Popcorn ist ganz fix fertig. Etwas Rapsöl in den Topf geben und Bio-Popcornmais "einlagig" hinzufügen. Deckel drauf. Warten bis es leise wird. In eine Schüssel geben. Salzen und etwas abkühlen lassen. Schon hammas.

Auch wenn wir einen Filmabend machen, bereite ich stets eine Schüssel frisch zu und es riecht schon fast wie im Kino, wenn man das Haus betritt.

Im Kino selbst sind wir allerdings sehr unterschiedlicher Meinung. Ich bleibe hartnäckig bei Popcorn, während sie Nachos mit Käsesauce isst. Bevor ich sie kannte, habe ich mich immer gefragt, wer so etwas essen kann. :o) Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.


Die Box ist innen beschichtet und damit der Gutschein keine Flecken bekommt, habe ich ihn in Backpapier verpackt.


Wir freuen uns schon jetzt auf einen Film, der im Februar ins Kino kommt. 


Alles Liebe!


Kommentare:

  1. Wie immer ist die verpackung schon ein geschenk. Lg sabine

    AntwortenLöschen
  2. Gemeinsame Zeit schenken, da hat sich deine Freundin sicher sehr gefreut. Wenn ich wählen könnte, dann gibts Popcorn (da kann man irgendwie nicht aufhören gggg)

    Schönen Abend

    AntwortenLöschen