­

­
­

Freitag, 8. Juli 2016

Vergissmeinnicht

Heute ist der letzte Tag im Kindergarten vor den Ferien und ich genieße gerade noch die "Ruhe vor dem Sturm" :o).

Vor uns liegen neun Wochen Ferien und als kleines Dankeschön für die Kindergärtnerinnen haben Adrian und ich ein bisschen was gebastelt.



Leere Dosen haben wir gut ausgewaschen und trocknen lassen. Auf weißes Papier hat Adrian seine Finger als Gras und seine Fingerspitzen zu Vergissmeinnicht und zu Marienkäfern aufgestempelt. Nach dem Trocknen hat Adrian die Blumenstiele aufgemalt und ich den Marienkäfer bepunktet.


In Butterbrotsäckle haben wir trockene Erde gefüllt, mit einem Band zugebunden und für die Vergissmeinnichtsamen mit Hilfe von Transparentpapier und Masking-Tape kleine "Tütchen" für die Anhänger gebastelt. Auf der Rückseite hat Adrian unterschrieben.

Er war mächtig stolz, als er die Geschenke heute Morgen übergeben konnte.



Alles Liebe!



Kommentare:

  1. OHHHHHH is des SÜÜÜÜÜß....
    mei jetzt hob i PIPI in de AUGAL...
    volle liab
    mei de werd sich sakrisch gfrein,,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiiiii Danke. Sie haben sich wirklich sehr, sehr gefreut.

      Alles Liebe.
      Katharina

      Löschen
  2. Sehr süße Idee! Wird Adrian schon Schulkind? Man wie die Zeit vergeht. Ab 16.8 hab ich dann auch ein kigakind.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Nein, ein Jahr darf er noch in den Kindergarten gehen, aber die Zeit vergeht dennoch unglaublich schnell...

      Alles Liebe.
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo liebe Katharina!
    Welch geniale Idee und bis ins Detail ausgearbeitet! Wunderschöööööööön!
    Wünsch dir ein tolles Wochenende und einen genialen Ferienstart!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was für eine wunscherschöne und süße Idee!!
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Oh Wow, ich staune immer wieder wie kreativ man sein kann.
    Eine tolle Idee die auch nicht zu schwer umzusetzten ist.
    Danke für den Anstoß

    AntwortenLöschen