­

­
­

Freitag, 25. September 2015

Erdnüsse - Rarität

Naja, so eine richtige Rarität sind Erdnüsse zugegebenermaßen nicht. Wenn sie allerdings aus dem eigenen Garten kommen, dann schon. Heute haben wir nämlich, mit großer Vorfreude, unsere allerersten Erdnüsse geerntet. Falls ihr auch schon mal selber Erdnüsse angebaut habt, würde ich mich über Erfahrungsberichte sehr freuen.

  
Nach dem Ernten werden die Erdnüsse gewaschen und im Backrohr bei ca. 150 °C ca. 20 min. gebacken.

Sie schmecken frisch, mild und zart und stehen in keinem Vergleich mit den konventionellen Erdnüssen.


Wir waren leider  mit dem Einpflanzen etwas spät dran, aber wir haben die Samen durch Zufall entdeckt und wollten es einfach ausprobieren.


Oberirdisch sieht die Pflanze übrigens so aus.
 

Nächstes Jahr fällt dann die "Ausbeute" hoffentlich etwas größer aus. Wir sind schon gespannt. Heuer sind von fünf Samen 2 Stöcke gewachsen und wir hatten dann ca. 1 Handvoll Erdnüsse.


Da Erdnüsse für erholsamen Schlaf sorgen sollen, steht einem entspannten Wochenende nichts mehr im Wege.


Liebe Grüße.


Kommentare:

  1. ...ohhh, ich hab nicht gewusst, dass das in unseren Breitengraden geht, das ist ja total faszinierend, bin auch gespannt, was du für Rückmeldungen bekommst!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Katharina!
    Ehrlich gesagt, hab ich noch nie darüber nachgedacht wie Erdnüsse wachsen!
    Echt super interessant und genießt eure Ernte!
    Wünsch dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    das ist ja große Klasse. Um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht, dass bei unserem Wetter Erdnüsse wachsen können. Freu mich doll für euch, dass die erste Ernte so gut war. Genießt sie :-).
    Liebste Grüße und dir einen schönen Samstag,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant. Hatte mir noch nie Gedanken gemacht wie die eigentlich wachsen. Unter der Erde hätte ich sie nie vermutet. Sondern eher wie viele Nussarten auf Bäumen oder Sträuchern. Petragrüße

    AntwortenLöschen