­

­
­

Dienstag, 19. Mai 2015

Schaurig, aber dennoch schön.

Dieser Post ist nichts für schwache Nerven. Der ist FSK 18 - mindestens.

Wir haben an unserem Teich etwas eigenartige Kreaturen entdeckt. Sie halten sich an Blättern fest und sind dabei absolut regungslos. Wisst ihr was das sein könnte?



Es sind die Kokons der Libellen. Die Larven klettern auf die Blätter, halten sich fest und befreien sich aus ihrem Kokon um dann zu den schönsten Libellen zu werden. Ganz ähnlich wie bei den Schmetterlingen.

Das ist Unterricht zum Anfassen, im wahren Sinne des Wortes. Wir haben von diesen filigranen Hüllen übrigens über 20 gefunden - bislang.



Diese Libelle ist frisch geschlüpft und lässt ihre Flügel trocknen.



Die beiden Gesellen gibt es nicht nur in rot, sondern auch in blau und in braun. Die sind sehr witzig, da man, wenn sie fliegen, lediglich einen Strich erkennen kann.



Bisher haben wir fünf verschiedene Libellenarten bei unserem kleinen Teich entdeckt. Wir sind jedes Mal auf's neue fasziniert.



Und wie findet ihr es? Schaurig oder schön?


Habt einen tollen Tag.



Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    kein bisschen schaurig, nur schön!!!!! :-)
    Ich bi ja auch ein großer Fan von Libelle und Schmetterling.
    An unserem Bächle sind die Libellen noch nicht aufgetaucht.
    Ich warte schon sehnsüchtigst.
    Deine Bilder sind toll.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, eigentlich könnte dieser Post auch von dir kommen. Bei einem Bach in unserer Nähe, haben wir sogar wunderschöne blauflüglige Libellen gesehen. Sahen aus wie eine Mischung aus Schmetterling und Libelle.

      Drücke dir die Daumen, dass bei euch bald wieder welche auftauchen.

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  2. Ich find da nix schaurig, eher faszinierend, hab auch keine Panik vor Spinnen, warum auch?? solange es keine Vogelspinne ist hihi. Libellen hießen bei uns früher Hubschauber, Kinder haben eine so treffende Logik :-)))
    Hab heuer auch schon einige bei uns im Garten fliegen gesehen auch Schmetterlinge, Gott sei Dank scheint es wieder mehr zu geben.
    Viel Spaß noch beim Forschen, beobachten,....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit Spinnen ist das noch immer so eine Sache. Aber bin schon um Welten besser geworden. Gestern meinte Adrian: "Mama, Spinna sind so liab, wenn a Frou krank wird und grad an Schal strickt, machen dia einfach witta."

      Alles klar, oder!?

      Ja, mir kommt auch vor, dass es wieder mehr gibt. Auch Bienen sehen wir sehr viele. Juhuuu.

      Einen schönen Abend.
      Katharina

      Löschen
  3. Schaurig?
    Ich finde das faszinierend!
    Echt toll, dass ihr das so nah erleben könnt. Wir kommen dann nächstes Jahr "Libellen schauen"!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar das machen wir. Aber ich hoffe, dass wir uns vorher sehen. :o)

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  4. Liebe Katharina,
    das erlebe ich jedes Jahr an unserem Teich und freue mich - die armen Geschöpfe müssen bis 6 Jahre im Teich leben, ehe
    sie an die Oberfläche können und endlich die Welt entdecken - genau diese Sorten sind auch bei uns - sie sind so schön -
    ich muss nur immer aufpassen, dass sie nicht gleich von Vögeln gefressen werden, während sie sich trocknen lassen -
    du hast sie so schön eingefangen -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich. Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, ob wir vielleicht noch eine weitere Art entdecken.

      Pah 6 Jahre - unglaublich. Die Larven sind ja sehr unscheinbar, aber flink.

      Es freut mich riesig, dass dir die Fotos gefallen.

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  5. Hallo Katharina,
    oh, ja, diese Libellenkokons haben wir auch am Teich. War das erste Mal auch sehr verwundert, als ich diese leere Hülle fand. Aber die fertige Libelle ist ein wunderschönes Tier.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Das sind wunderschöne Bilder. Schaurig finde ich dann eher die Libellenlarven die noch im Teich leben. Wie kleine Urzeitmonster...

    GLG Sylke

    AntwortenLöschen