­

­
­

Freitag, 15. Mai 2015

Raritäten - Tamarinde

Ein Einkauf im Bioladen ist für mich immer wie eine Entdeckungsreise. Mir kommt vor, dass es jedes Mal neue Dinge gibt. Dabei bin ich Stammgast in drei verschiedenen Bioläden.

Neulich entdeckte ich Tamarinde. Ich fragte gleich eine Verkäuferin was das denn ist und was man daraus macht. Sie meinte, dass sie sie persönlich die Schoten aufbricht, das weiche Fruchtfleisch isst und den Kern beiseite gibt.

Genau so habe ich es natürlich auch gemacht und ich muss sagen, sie macht ihrem Zweitnamen "Sauerdattel" alle Ehre. Es schmeckt so ähnlich wie saure Drops und sogar ein bisschen zitronig und ich hatte danach längere Zeit kein Verlangen nach Süßem. Ich bin begeistert.

Tamarinden werden auch in der ayurvedischen Küche (Somit muss es ja gut sein!) verwendet und in der asiatischen Küche gerne in Saucen verarbeitet.

Falls ihr nun neugierig, euch aber nicht sicher seid, ob es euren Geschmack trifft, könnt ihr ja zum Beispiel nur eine Schote kaufen. Das kostet dann nur wenige Cent und neue, kulinarische Dinge auszuprobieren, ist ja bekanntlich gut für's Gehirn.



Oder kennt ihr Tamarinden eventuell schon? Was macht ihr damit?

Bei uns regnet es schon den ganzen Tag in Strömen und ich habe so Mitleid, mit der Hochzeitsgesellschaft, auf der meine Mama eingeladen ist.


Dennoch euch allen ein schönes Wochenende.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen