­

­
­

Dienstag, 31. März 2015

Version 2 des Ostergestecks

So, jetzt muss ich euch mal aufklären. "Kindergartentante" ist der österreichische Begriff für die Betreuungsperson der Kinder im Kindergarten. Das ist weder beleidigend noch klingt es für uns eigenartig. Ganz im Gegenteil! Ich finde, der Begriff "Tante" klingt familiär und bringt gleich eine gewisse Gemütlichkeit mit sich. Ausserdem ist es in unserem Fall auch praktisch, da ein Kind gleich heisst wie die Tante und so weiß ich von wem die Rede ist.



Für die Osterdeko hat Adrian Eier bunt angemalt. Ob man nun Kunststoffeier nimmt, oder ausgeblasene Hühnereier spielt keine Rolle. Beides funktioniert. Für die Punkte nimmt man ein Wattestäbchen und wenn man möchte, kann man das Ei zusätzlich mit Federn dekorieren, solange die Farbe noch trocken ist. Wie auf dem ersten Bild.



In unserem Bad sieht es dank der Deko nicht nur österlich aus, es riecht auch nach Frühling - nach Bärlauch um genau zu sein. Wie das kommt, zeige ich euch ganz bald.


Habt einen schönen Tag.









Quelle
Idee und Anleitung Casa di Falcone

1 Kommentar:

  1. Diese Körbchen gefallen mir einen Tick besser, ich mags halt a bissl bunter :o))

    Der Frühling macht grad Pause, es schüttet immer wieder und der starke Wind tut sein übriges dazu, daß es nicht grad gmütlich ist draußen brrrr

    AntwortenLöschen