­

­
­

Sonntag, 25. Januar 2015

Granatapfel-Baisers mit Fruchtcreme

Granatäpfel sind nicht nur schmackhaft, sondern auch richtig gesund. Sie beugen beispielsweise Entzündungskrankheiten vor und das ist doch gerade im Winter mehr als wünschenswert.

Ich mag die Kerne sehr gerne pur, aber auch im Salat und Obstsalat. Könnt ihr euch noch an den Schwedischen Grünkohlsalat erinnern? Den gibt es bei uns immer wieder mal.

Heute haben wir Granatapfel-Baisers gemacht und jetzt weiß ich auch endlich, wie man die Früchte am Besten schält. Ich habe ja schon einige Methoden ausprobiert, doch diese hat mich überzeugt.



Zutaten
2 Eiweiß
100 g Staubzucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zitronensaft
1 Granatapfel
400 g (Mager)topfen
2 Pkg. Vanillezucker
etwas Beerenmarmelade

Zubereitung
* Eiweiß mit Puderzucker und Salz schaumig schlagen, bis die Masse beim Herausziehen der Quirle Spitzen bilden.
* Zitronensaft kurz unterrühren.
* Auf mit Backpapier belegte Bleche kleine Häufchen setzen. Sie gehen noch etwas auf.
* Kleine Mulden in die Mitte formen.
* Bei 120 °C Umluft ca. 60 min. trocknen lassen. Falls die Baisers noch zu weich sind, bei geschlossener Backrohrtüre nachtrocknen lassen.
* Schale des Granatapfels mehrmals längs einschneiden.
* Frucht aufbrechen und Kerne herauslösen.
* Topfen mit Vanillezucker glattrühren.
* Auf die erkalteten Baisers etwas Marmelade streichen, Creme drauf verteilen und mit Granatapfelkernen bestreuen.



Einen guten Wochenstart und bleibt gesund.


1 Kommentar:

  1. Mmmmmmh sieht sehr fein aus! Ich bin bei uns die Einzige die Granatäpfel mag.
    Wünsche dir morgen einen guten Wochenstart!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen