­

­
­

Samstag, 20. Dezember 2014

Aniskekse mit Füßchen

Erstmals haben wir uns an Aniskekse herangewagt. Mit ein paar Tipps klappt es wunderbar, dass sie "Füsschen" bekommen.

Da ich den Geschmack von Anis sehr gerne mag, werden sie wohl zu unseren alljährlichen Weihnachtskeksen aufgenommen.



Zutaten
250 g ganze Eier
380 g Zucker

380 g Mehl
40 g Anis


Zubereitung
* Eier und Zucker auf ca. 40 °C im Wasserbad warmrühren.
* Danach kalt schlagen.
* Mehl und Anis mischen und unter die Eiermischung rühren.
* Direkt auf gefettete Bleche dressieren.
* Ca. 4 Stunden trocknen lassen, bis sich eine Haut bildet.
* Bei ca. 200 °C hell backen (offener Zug, damit der Dampft entweichen kann).


Tipps
* Wir haben die halbe genommen und es gibt dennoch sehr viele Kekse.
* Damit die Aniskekse "Füsschen" bekommen, sind zwei Dinge maßgeblich: Zum einen muss der Teig direkt auf das Blech dressiert werden und nicht auf Backpapier. Zum anderen muss eine feste Haut auf den Keksen entstanden sein, bevor die gebacken werden.


Liebe Grüße.


Kommentare:

  1. Martin mag die gerne, bisher nicht drübergetraut, meinst du mit Füßchen, das Zipferl in der Mitte?

    AntwortenLöschen
  2. Hihi na. Der "Sockel", wenn du so willst.

    AntwortenLöschen