­

­
­

Freitag, 21. November 2014

Feuerwehrfest

Tatata... mit großer Freude präsentiere ich euch unser Feuerwehrfest...

Am Mittwoch haben 7 Kinder (einer wurde leider krank) und 6 Mamis ordentlich gefeiert. Aus meiner Sicht war es perfekt, die Kinder haben so super miteinander gespielt. Drinnen wie draussen und hatten jede Menge Spaß. Wir Mamis hatten ebenfalls sehr viel Spaß und eine wunderbare Gelegenheit uns zu unterhalten.


Einer der schönsten Augenblicke ist für mich jedes Mal, wenn alle in Ruhe schauen und staunen was es dieses Mal zu essen gibt. Ganz gespannt wird zugehört was genau sich unter dem Marzipan dem Topping usw. versteckt. Das alleine ist die Arbeit wert.



Es gab meine Lieblingsschokomuffins mit einer Vanillecreme in Flammenoptik. Hierfür habe ich Paradiescreme mit Rahm (Sahne, Obers) aufgeschlagen und die Menge halbiert.

Die Creme ist bereits gelb und so durfte die eine Hälfte so bleiben und die andere habe ich orange eingefärbt. Die beiden Cremen habe ich jeweils in eine Seite des Spritzsackes gefüllt und auf die kalten Muffins aufgespritzt. So entsteht die Flammenoptik ganz von alleine.
 

Der absolute Liebling der Kinder sind die Cake-Pops. Diese haben mich jedoch ordentlich Nerven gekostet. Ich habe die Leitern mit weißer Schokolade auf Butterbrotpapier aufgespritzt und erkalten lassen. Als Glasur habe ich extra eine rote gekauft. Diese war allerdings altrosa. Rosa - wahhhhhhh!

Ich wollte sie dann gar nicht hinstellen und nie wieder Cake-Pops machen, doch dann kam die rettende Idee. Ich habe einen silbernen Esslack zu Hause, damit habe ich sie angesprüht und schon waren sie perfekt. Die Kinder haben beim Essen silberne Münder bekommen und so sehr darüber gelacht.

Das Silber kann ganz einfach mit Wasser weggewischt werden. Perfekt auch für die Weihnachtszeit, Silvesterfeste und und und.



Mürbteigkekse haben wir mit einem Lebensmittelfarbstift mit der Notrufnummer beschriftet. Falls ihr euch jetzt wundert... das ist die österreichische Nummer. Weiter unten kommt sie nochmal vor.


Die Feuerwehrautos habe ich in einer Konditorei machen lassen. Wie auch schon hier einen Traktor.

Die linke Torte ist eine Eigenkreation aus Zitronentorte mit  Mango-Joghurt-Creme und Marzipanüberzug.

Da ein Kind nun drei Monate gluten- und lactosefrei essen muss, gab es für ihn einen kleinen Kuchen mit Feuerwehrauto und Küchlein mit Feuerwehrmännern.

Seine Mama hatte mir zwar angeboten, das Essen für ihn mitzubringen. Aber das kann ich nicht, das Buffet ist für alle da. Schlimm genug, dass er bei seinem eigenen Geburtstag nicht seinen Wunschkuchen haben darf und keine normalen Weihnachtskekse essen darf.



Im Bioladen habe ich eine tolle Backmischung gefunden, die den Ansprüchen enspricht. Aus dem einen Teil habe ich einen kleinen Kuchen gemacht, den ich mit Marzipan eingedeckt habe und aus dem anderen Teil habe ich Brownies gemacht. Die ich mit etwas Zuckerguss und Gummibärchen als Feuerwehrmänner verziehrt habe. Das waren die ersten Gummibärchen, die ich je gekauft habe.


Ich kann jetzt gar nicht sagen wer glücklicher war, Adrian oder sein Freund. Ausserdem gab es noch diese Kräcker und Popcorn. Die dürfen alle essen und das taten sie mit Begeisterung.


Die Sektgläser sind für die Kinder. Adrian hat sich Kindersekt gewünscht, da er ihn auf einem anderen Geburtstag getrunken hat.

Auf dem Tisch haben wir dieses Spiel aufgebaut. Das kam sehr gut an und wurde gespielt, während ich Kaffee gemacht und die Getränke eingeschänkt habe.


Als Mitgebsel haben wir dieses Mal Dosen verziert. Damit sich auch garantiert niemand schneidet, habe ich Butterbrotpapier eingelegt.


Gefüllt habe es bereits mit diesem Bildchen, und einem kleinen Säckchen Gummibärchen. Das waren die zweiten Gummibärchen, die ich je gekauft habe.



Ein Tischfeuerwerk habe ich passend zum Rest gestaltet. Den Inhalt haben die Kinder eingesammelt und mir gegeben. So konnte ich ihn so verteilen, dass alle zufrieden waren. Da ich die Dosen mit Dymo beschriftet habe, hat auch wirklich jeder sein Geschenk mit nach Hause genommen.





Puh jetzt muss ich aber los. Die Waschmaschine verlangt Nachschub, unsere Wohnung gleicht mehr einer Räuberhöhle und was, bitte was, solle ich am Wochenende kochen.










Quellen
Sticker, Keksausstecher  Casa di Falcone*
Wabenbälle, Rosetten Blueboxtree*
Esslack The Deli Garage*

*Werbung

Kommentare:

  1. Mensch hast du wieder ein tolles Buffett gezaubert..... das würde meinem Autofan auch ins Staunen bringen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, was du da alles hergestellt hast

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich bin sprachlos! Einfach wunderschön wie du alles hergerichtet hast für das Feuerwehrfest. Schon die Legoparty - einfach genial. Da steckt eine riesen Arbeit dahinter. Finde die Muffins mit der Flammenoptik genial und auch die "geretteten" silbernen Leitern. Auch, dass du extra für ein Kind einen gluten- und lactosefreien Kuchen gebacken hast - so lieb.
    Da waren Kinder und Mamis sicher total happy.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  4. Ei, da wäre ich auch gerne Geburtstagsgast gewesen, das schaut alles so schönaus.Und dann hast Du Dir noch die Mühe mit dem Glutenfreien Kuchen gemacht. Ganz lieb!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Manu

    AntwortenLöschen