­

­
­

Montag, 6. Oktober 2014

Apfeltaschen

Äpfel schmecken nie besser als jetzt. Frisch und knackig und nicht so süß, so mag ich sie am Liebsten. Wir essen mehrere Äpfel täglich und auch beim Backen verwenden wir sie äußerst gerne.



Zutaten
500 g Äpfel
1 EL Butter oder Margarine
2 EL Zucker
1/4 TL Zimt

400 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Staubzucker
40 g Butter oder Margarine
50 ml neutrales Öl
1 Ei
2 EL Naturjoghurt

etwas Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung
* Äpfel schälen und klein würfelig schneiden.
* Butter und Zucker erhitzen, die Apfelwürfel dazugeben und leicht braun braten.
* Zimt dazugeben und auskühlen lassen.

* Mehl und Backpulver vermengen.
* Zucker und Butter zufügen.
* Öl, Ei und Joghurt mit den Knethaken des Mixers einarbeiten. Evt. mit der Hand fertigkneten.
* Den Teig in 20 Portionen teilen.
* Jede zu einem Bällchen formen und zu einem flachen Kreis drücken.
* Ca. 1 TL Apfelmasse in die Mitte setzen und Kreise zusammenklappen.
* Die Ränder fest andrücken.
* Auf mit Backpapier belegte Bleche geben und bei 180 °C im vorgeheizten Backrohr ca. 15 min. backen.
* Nach dem Backen mit Staubzucker bestreuen.

Sie schmecken warm und kalt. Wer möchte kann den Staubzucker auch weg lassen, dann haben sie nur eine ganz leichte Süße.



Auch dieser Teller ist von Räder. Ich habe alle drei Größen und finde jedes Gericht sieht darauf einfach wunderbar aus.


Einen schönen Tag.



Kommentare:

  1. Liebe Katharina,
    das ist ja mal eine super Idee, um ein Gericht wie Apfelstrudel zu einem Picknick oder gemeinsamen Abend mit Freunden mitbringen zu können!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Mhmmm sooo lecker! Das Rezept muss ich mir merken.
    Ich habe gerade Lust da rein zu beissen. Bin auch ein grosser Apfelfan!

    Herzlichst
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh jaaa Äpfel mag ich auch sehr gerne, werden auch täglich gegessen. Hab grad heute einen Sack voll verschiedener Sorten geschenkt bekommen :-))))
    Teesieb als Zuckerstreuer zu verwenden, auch nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept! Danke!
    Liebe Grüße
    Maria!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    Apfeltaschen habe ich schon lange nicht mehr gebacken - aber du machst mir Appetit auf die kleinen Leckereien! Außerdem sind Äpfel auch mein lieblings Obst :-)
    Liebe Grüße an Dich,
    Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Ein super Rezept. Das muss ich am Wochenende gleich mal ausprobieren.
    Viele Grüße Bianca

    http://festlichundstilvoll.blogspot.de

    AntwortenLöschen