­

­
­

Dienstag, 17. Juni 2014

Eiszapfen mitten im Frühling?

Die Inspiration für meine Raritäten-Reihe kam in Form einer ganz unscheinbaren Rübe. Gekauft, verliebt und ich wollte sie euch gleich zeigen, doch dann war sie eine Zeit lang nicht mehr erhältlich. Sie sind einfach ein bisschen rar.



Eiszapfen sind Minirettiche mit einem scharfwürzigen Geschmack, dennoch sind sie zart und knackig und brennen nicht so beim Essen wie die Radieschen.

Sie passen perfekt zu einer deftigen Jause und können genau so verwendet werden wie Radieschen. Meine Terrine könnte ja auch zur Eiszapfenterrine werden.

Ich habe einen Salat kreiert, der perfekt zu Gegrilltem passt. Auch einfach mit Brot gegessen, schmeckt er hervorragend.





Zutaten Tomaten-Eiszapfen-Salat
Tomaten
Eiszapfen
rote Zwiebel
Salbei
Basilikum
Salz und Pfeffer
Öl und Essig


Zubereitung
* Salbeiblätter waschen und in etwas Öl knusprig anbraten
* Tomaten würfeln
* Eiszapfen in dünne Scheiben schneiden
* Basilikum hacken
* Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Öl und Essig würzen.

Tipp
* Die Salbeiblätter werden durch das Mischen des Salates in kleine Stücke zerteilt und schmecken einfach herrlich. Passt auch super zu Bohnen- oder Nudelsalat.







Nach dem Einkaufen entferne ich die grünen Blätter bei Radieschen und Eiszapfen, so halten sie um einiges länger.


Herzliche Grüße und einen schönen (Fussball)abend.







Quellen
Mini-Besteck Casa di Falcone
Körbchen Familienerbstück

Kommentare:

  1. ... bei meiner Mama gab´s die immer aus dem eigenen Garten, ich weiß gar nicht, ob sie diese Jahr auch welche hat/hatte.
    Tolle Fotos!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Mama hat auch Samen entdeckt, bin gespannt ob auch bei uns welche wachsen.

      Sie sind einfach sooo gut.

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  2. ...wo kauft man denn die?

    Wären mal was anderes auf dem Vespertisch!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sutterlüty. :o) Ja, die sind es wirklich wert zum Kaufen.

      Bis bald.
      Katharina

      Löschen
  3. Noch nie davon gehört. Ich mag aber Rettich und Radieschen sehr gerne, also würden die mir auch schmecken :-))
    Was du immer alles entdeckst (:o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich probiere einfach so gerne neue Sachen aus. Es kommt noch ganz viel mehr. Versprochen!

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  4. Die kenne ich auch...sind super lecker! Auch einfach zum Abendbrot/ Vespern/ Z`Nacht....Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen