­

­
­

Sonntag, 23. Februar 2014

Haute cuisine

Heute war der Faschingsumzug bei uns im Dorf und da mir das erst seit ein paar Tagen bewusst war, musste fix ein Kostüm her.

Da Adrian sich ja eigentlich als Hund verkleiden wollte, dachte ich mir, dass wir das Kostüm kaufen. Doch da sowohl Adrian, als auch sein Freund sehr gerne kochen und ich gerade am Nähen von Schürzen für die beiden war, dachte ich mir warum nicht als Koch verkleiden!?

Adrian war sofort begeistert. Puh, was für ein Glück. Da ich keine Kochhaube zum Kaufen bekam, dachte ich, dass ich ihm ebenfalls eine nähen werde. Doch als ich in der Bäckerei stand, habe ich einfach nachgefragt ob sie nicht solche Einweghauben haben und freudestrahlend hat mir die Chefin  zwei "Papierschiffchen" überreicht. Die Mehlwerbung habe ich mit "Köchle" überklebt. Den Holzkochlöffel konnte ich mir von Mama ausleihen.

Das Kostüm hat übrigens nur Vorteile: Es ist schnell gemacht, günstig, lässt sich gut über Winterjacke und Kappe anziehen, die Tasche vorne eignet sich wunderbar als Sammelbeutel für Zuckerle und es kann auch nach dem Fasching noch getragen werden.








Vor dem Einschlafen hat Adrian noch gesagt, dass er nächstes Jahr wieder ein Koch sein möchte... oder ein Bauarbeiter... oder ein Bett. An Kreativität mangelt es ihm nicht.

Die Zuckerle hat er übrigens alle Papa gegeben, damit er sie morgen im Büro verteilen kann. Er hat die Gummibärchen, die Schokis und die Gummibälle (Was für eine super Idee, diese zu verteilen!) behalten.


Mit diesen Abendsonnebildern wünsche ich euch allen einen guten Wochenstart.


Kommentare:

  1. Mega herzig dein Koch!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Das Kostüm ist dir wirklich toll gelungen!!
    Super praktisch auch noch... Was will Mann mehr :-)
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Ach ist der Adrian niedlich in seinem Koch-Kostüm. Wie schön, dass er noch nicht wie die meisten Jungen hier mit irgend welchen Spielwaffen herumschießen will.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn wie groß er schon ist...das Kostüm steht ihm prächtig, den Bart find ich auch witzig ggg
    Is ja süß, daß er die Zuckerl zum Verteilen hergeschenkt hat und so dem sowieso immer stolzen Papa eine Freude macht. Auf die Idee mußt ja immerhinerst mal kommen :-))
    lg Rose

    AntwortenLöschen
  5. Der Schnurrbart ist ja toll!
    Das Kostüm sieht klasse aus, wenig Aufwand, große Wirkung!
    Bei uns stehen Hase und Katze auf dem Plan, mal sehen, wie sich das umsetzen lässt...

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina,
    Adrian schaut als Koch ja total süß aus.
    Die Schürze ist toll!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,
    deine Fotos sind herrlich. Der kleine Chefkoch sieht zum Knutschen aus. Das Kostüm ist dir gelungen. Unser Phil ist derzeit ein Ritter mit Schwert und Haube. Er sieht aus wie ein abgebrochener Riese ...
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen