­

­
­

Montag, 30. Dezember 2013

Ein gesunder Burger?

Schon so lange habe ich diese Reislaibchen nicht mehr gemacht, dabei schmecken sie wirklich hervorragend. Sie sind das letzte Gericht, das ich heuer gekocht habe. Für morgen werde ich noch einen Eiaufstich (Rezept erwünscht?) machen, denn wir werden alle zusammen jausnen. Ich freue mich schon auf die verschiedenen Köstlichkeiten.






Zutaten
1 Tasse Reis
1/2 Becher Sauerrahm
1 Ei
2-3 EL Brösel
eine kleine Tasse Champignons
Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran
Öl
Semmel... oder eine andere Beilage


Zubereitung
* Reis wie gewohnt kochen
* Champignons klein schneiden
* Alle Zutaten mischen und Laibchen formen.
* In Öl abbraten.
* Man kann zu den Laiben auch einen Salat machen, das schmeckt sehr gut. Wir haben heute Semmel halbiert und mit Reislaibchen, Avocado- und Tomatenscheiben gefüllt.


Heuer habe ich so viel gepostet wie noch nie und es hat mir sehr viel Freude gemacht. Verbindlichsten Dank für eure lieben Kommentare, Anregungen E-Mails, Briefe und Geschenke. Ihr seid genial.


Jetzt bleibt mir nur noch euch für das neue Jahr alles erdenklich Gute und viel Glück zu wünschen.



Sonntag, 29. Dezember 2013

Tomaten-Knoblauch-Quadrate

Am Abend vor Weihnachten hat sich die Nachbarschaft zu einem kleinen gemütlichen Treffen versammelt. Jeder hat etwas mitgebracht und das hat dann ein wunderbares Buffet ergeben. Der Weg wurde mit Kerzen in großen Windlichtern beleuchtet und es gab Glühmost und ein Feuer zum Wärmen. Es ist schön, dass wir uns hier alle so gut verstehen und immer gleich etwas zum Reden finden.

Wir sollten Käsestängele bringen, also habe ich sie wieder nach diesem Rezept gemacht und auch noch Laugenkonfekt mitgebracht. Meine Mama hat einen Keksteller gebracht und mein Bruder diese Köstlichkeiten.

Da ich per Facebook nach dem Rezept gefragt wurde, habe ich sie gestern einfach zum Abendessen nachgemacht.




Zutaten
Blätterteig
Tomaten
Milch
Knoblauch
Basilikum
Olivenöl
Salz
Pfeffer
gem. Koriander

Zubereitung
* Blätterteig mit Milch bestreichen
* Tomaten in Scheiben schneiden (wenige mm dick) und auf den Blätterteig legen
* Tomatenscheiben ausschneiden. Dadurch erbegen sich Quadrate.
* Goldbraun backen.
* Knoblauch und Basilikum klein schneiden (ich habe den Knoblauch gepresst)
* Mit den restlichen Zutaten vermengen und auf den Quadraten verteilen.

Tipp
Ich habe ein Quadrat mit Pesto bestrichen. Das schmeckt bei Weitem nicht so gut.



Vielleicht ist das ja genau die richtige Ergänzung für euer Silvesteressen!? Gutes Gelingen und einen schönen Sonntag.


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Gut vorbereitet.

Unser Weihnachtsfest war einfach zauberhaft. Wir hatten alle jede Menge Spass, haben gut gegessen, schön gesungen und haben tolle Geschenke bekommen. Das Warten auf's Christkind ging auch gut vorbei und Adrians Gesicht als er das Glöckchen hörte ist einfach mit Nichts zu vergleichen.

Wir leben im Moment einfach in den Tag hinein, richten uns nach Wetter und Laune für unsere Aktivitäten im Freien und Spielen und Lesen und Spielen und Spielen.

Heute haben wir das erste Mal seit Längerem ein bisschen gebastelt und kleine Schokoladen für unseren Postler und die Sternsinger eingepackt. Eine mussten wir dann noch für uns einpacken - mit einem Glitzerband.




Die Kanten sehen schöner aus, wenn sie gefaltet werden. Ansonsten liegt das Papier nicht richtig an, gerade wenn man dickeres Papier verwendet so wie ich im Hintergrund.






Ganz liebe Grüße.









Quelle
Freebie Sternenpapier Mein Ideenreich

Dienstag, 24. Dezember 2013

Ein friedvolles Fest!

Alles ist bereit, die Stimmung ausgelassen und fröhlich. Wir sind wieder gesund und freuen uns auf heute Abend. Der kleine Mann kann es schon gar nicht mehr erwarten, bis das Christkind kommt. Es ist so schön zu sehen, wie er sich freut.



Da ich das ganze Jahr keinen Text gefunden, der mir besser gefällt als der vom letzten Jahr, könnt ihr gerne hier nochmal eine kleine Geschichte zum Fest der Liebe lesen.


Von ganzem Herzen wünsche ich euch das allerschönste Weihnachtsfest, das ihr je hattet.



Samstag, 21. Dezember 2013

Gewürzmilch mit Spekulatius

Wir haben Anfang der Woche Spekulatius gebacken und bei der Zubereitung des Teiges hatte ich die Idee für eine Gewürzmilch. Die Gewürze riechen einfach köstlich und die Milch wärmt so fein von Innen. Tut auch gut, wenn man nicht friert. Uns hat sie sehr gut geschmeckt, sofern wir das mit unseren Erkältungen beurteilen können.







Zutaten Spekulatius
175 g kalte Butter
300 g Dinkelvollkornmehl
50 g gem. Mandeln
125 g Rohrohrzucker
3 EL Milch
1/4 TL gem. Kardamom
je eine gute Prise gem. Zimt, Nelken und Piment
100 g Mandelblättchen

Zubereitung Spekulatius
* Butter in kleine Stücke schneiden
* Zusammen mit Mehl, Mandeln und Zucker auf die Arbeitsfläche häufen.
* Milch darüberträufeln.
* Die Gewürze dazugeben.
* Alles mit einem großen Messer gut durchhacken und anschließend mit den Händen rasch zu einem festen Teig verkneten.
* In Folie gewickelt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
* Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.
* Den Teig in zwei Portionen auf wenig Mehl gut 1/2 cm dick ausrollen.
* Dann die Arbeitsfläche dicht mit den Mandelblättchen bestreuen und den Teig darauf 3-4 mm dick ausrollen.
* Kekse ausstechen. Wegen der Mandelblättchen sollten es Ausstechförmchen aus Metall sein.
* Die Kekse mit der Mandelseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 12 min. goldbraun backen.
* Die Spekulatius auskühlen lassen und genießen.




Zutaten Gewürzmilch
250 ml Milch
ein Schuss Mandelsirup
je eine kleine Prise gem. Zimt, Nelken und Kardamom


Zubereitung Gewürzmilch
* Milch mit Mandelsirup und den Gewürzen vermengen
* Erwärmen und in Tassen füllen.
* Evt. mit Milchschaum und Gewürzen dekorieren (so habe ich es gemacht).



Dreimal noch schlafen. Ich hoffe, dass wir dann alle wieder fit sind.
 







Quellen
Sternenstrohhalme Casa di Falcone
Spekulatius-Rezept "Wünsch dir was!" ISBN 978-3-440-13020-9 Ein sehr inspirierendes Buch.

Freitag, 20. Dezember 2013

Die Weihnachtskarten...

... sind angekommen, deshalb kann ich sie euch nun auch zeigen.

In unserer Kirche wurden die Gotteslob-Bücher aussortiert und ich habe auch zwei Exemplare bekommen. Ich finde es gerade für die Weihnachtszeit so schön, diese filigranen Blätter mit Noten zum Basteln zu verwenden. Aus Butterbrotpapier habe ich kleine Schneekristalle ausgeschnitten und dann auf dunkelgraue Karten geklebt.

Im Inneren habe ich meinen neuen Stempel verwendet und Weihnachtswünsche aufgestempelt, wie auch hier. Ergänzt durch einige persönliche Worte und das dann ganz oft wiederholt. :o)

Die Idee könnte man auch ganz gut zum Verpacken von Geschenken verwenden.




Mein Mann und ich kränkeln leider ein wenig. Adrian abends beim Beten: "Lieber Gott, bitte mach Mama und Papa wieda gsund." Mir geht es heute schon viel besser, wie könnte es auch anders sein!? Doch meine "alte" Energie fehlt mir noch, aber ich bin schon froh, dass die Schmerzen weg sind.


Herzliche Grüße.


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Nüsse geknackt und schön verpackt

Mein Mann hat zwei Freunden von uns etwas versprochen, das ich verpacken durfte. Das Geschenk hat zwar nichts mit Nüssen zu tun, aber als ich das Nussknackerpapier entdeckt habe, wusste ich, dass das sehr schön aussehen wird.








Hätte ich auch nur im Geringsten erahnt, was für ein guter Babysitter so ein Nussknacker sein kann, hätte ich die beiden Gesellen ja schon längst zum Vorschein gebracht. Während ich hier poste knackt der kleine Mann eifrig Nüsse. Gut er nimmt zwar den "richtigen" Nussknacker, aber die Inspiration kommt vom Dekonussknacker.

Adrian hat auch gleich einen Platz ausgesucht, wo die zwei jetzt stehen und wir müssen jetzt ganz dringend noch das Räuchermännchen holen.



Herzliche Grüße.








Quellen
Freebie Nussknackerpapier Funkytime

Montag, 16. Dezember 2013

Kleine & feine Geschenke.

Puh, der halbe Montag ist schon wieder um und Weihnachten rückt näher und näher und näher...

Am Wochenende haben der große und der kleine Mann im Deko-Impressionenhaus zusammen den Wunschzettel ans Christkind gebastelt. Das alleine ist schon ein Weihnachtswunder, denn basteln ist so gar nicht die Lieblingsbeschäftigung meines Mannes und dann macht er es auch noch freiwillig.

Um dem Christkind eine Freude zu machen, haben Adrian und ich rotes Geschenkpapier mit weißen Sternen bestempelt. Sowohl der Brief als auch das Papier sind dann heimlich in der Nacht verschwunden.

Ebenfalls ganz heimlich habe ich die Weihnachtsgeschenke verpackt. Diese süßen Kleinigkeiten sind für die Musikgarten-Lehrerin und für eine liebe Nachbarin.







Eine schöne Adventswoche.









Quellen
Freebie Adventpapier (unten) Ideenreich
entdeckt bei Freulein Mimi

Freitag, 13. Dezember 2013

Bitterkalt & wunderschön.

Bei uns sieht es gerade so aus. Es ist eiskalt und der Raureif zaubert eine wunderschöne Landschaft.






Mit unserem neuen Objektiv habe ich es sogar geschafft ein Eisblumenbild zu machen.



Mit diesen Winterbildern wünsche ich euch ein traumhaftes Wochenende. Wir wollen gerne ein bisschen basteln, Kekse backen, viel lesen und spielen. Doch vor allem werden wir es genießen seit drei Monaten das erste Wochenende ohne Termin zu haben.


Herzliche Wintergrüsse.



Mittwoch, 11. Dezember 2013

Vintage-Cookies

Aus Ermangelung eines Keksstempels habe ich nun endlich eine Idee umgesetzt, die mir schon länger durch den Kopf schwirrt.

Für diese Kekse habe ich ein Rezept von Joanna ein bisschen abgewandelt.


Zutaten
125 g Staubzucker
250 g Butter
375 g Mehl
1 Ei
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Weihnachtsaroma

Zubereitung
* Butter kleinschneiden und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
* Im Kühlschrank ca. 1 Stunde rasten lassen.
* Kleine Kugeln formen.
* Mit einer Vase plattdrücken und stempeln.
* Bei ca. 180° C goldbraun backen.


Tipp
Ich habe für diese Menge eine Packung Weihnachtsaroma (5,5g) verwendet. Es riecht köstlich und schmeckt herrlich dezent. Wer gerne einen intensiveren Gewürzegeschmack mag, soll beide Packungen verwenden.

Ich möchte es auch gerne noch mit Orangen- oder Zitronenaroma ausprobieren. Da wir diese Kekse zu unseren Lieblingskeksen aufgenommen haben, habe ich demnächst sicherlich noch mehr Gelegenheiten zu variieren.




Liebe Grüße.





Montag, 9. Dezember 2013

Ein kleiner Wunsch hat sich erfüllt.

Wir haben in unserer Küche eine Glastüre, die bislang einfach nur durchsichtig war und somit nicht genutzt wurde. Geplant hatten wir einen schönen Aufdruck anzubringen. Zum Beispiel nochmal eine unserer Lieblingsstädte (Boston und Hamburg sind bereits verhanden).

Doch, das hat sich als so kompliziert und zeitaufwändig herausgestellt, dass ich angeboten habe mich selber um etwas anderes zu kümmern.


Somit haben wir unsere Glastüre mit Tafelfolie beklebt. Wir sind jetzt alle so glücklich damit. Dadurch hat sich nicht nur ein neuer Platz zum Kreativsein ergeben, wir haben auch ein bisschen mehr Privatsphäre und auf der Rückseite ist eine Art Spiegel entstanden. Perfekt.

Der obere Teil, der Tafel ist meiner. Unten wird gemalt was das Zeug hält. Da haben auch die Kinder für den Nikolaus ein tolles Bild gemacht. Alle drei hatten Platz zusammen etwas zu malen.

Doch am meisten Begeisterung hat bislang mein Mann geäussert. Er freut sich so, dass wir uns nun auch hier gegenseitig kleine Botschaften schreiben können.




Die Schrift habe ich mittels Kreidestift und Schablonen aufgeschrieben.

Der Bastelnachmittag gestern war übrigens von Erfolg gekrönt und ich freue mich aus tiefstem Herzen, dass so viele Kinder (und Eltern) glücklich und stolz nach Hause gegangen sind.


Eine schöne Adventwoche.



Samstag, 7. Dezember 2013

Nikolausfest - Teil 2

Es freut mich so sehr, dass euch unser Nikolausfest so gut gefallen hat. So sah die Tischdeko aus...

Auf dem Tisch befand sich ein roter Läufer und ein altes Holzbrett. Auf diesem habe ich Kugeln aus rotem Papier und alten Buchseiten drapiert. Diese habe ich zusammen mit Adrian ausgestanzt und genäht. Hier habe ich euch schon mal eine Version davon gezeigt.

Die Kinder haben sich sehr über diese Gabeln gefreut. Es ist immer so süß, wenn sie lachen, weil etwas so anders ist als sonst.






Zur Einstimmung habe ich mir wieder ein kleines Programm überlegt...

Wir haben Lebkuchen verziert und ich war absolut verblüfft, wie gut das die Kinder schon konnten. Die angebissenen sind übrigens die von Adrian. Er hat seine gleich markiert. Die Lebkuchen habe ich fertig gekauft. Wenn ihr das Rezept für die Eiweissmasse wollt, reiche ich es gerne nach.

Während dem Verziehren haben wir immer wieder "Lasst uns froh und munter sein" gesungen. So schön.


Wir haben auch ein bisschen gebastelt: Diese süße Vorlage habe ich von Melanie. Danke dafür.


Die Kinder haben alle zusammen ein Bild für den Nikolaus gemalt. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich noch gar kein Foto davon gemacht habe. Es folgt...

Wer noch mehr Anregungen möchte, kann auch gerne auf mein Label "Nikolaus" klicken. Dort findet ihr auch das Programm vom letzten Jahr.

Sodalla morgen findet das Adventsbasteln statt. Aufgeregt bin ich (noch?) nicht. Wir haben heute die Tische aufgestellt und ich habe das Gefühl, dass ich alles gut vorbereitet habe. Somit werde ich mich jetzt aufs Sofa kuscheln und ein bisschen lesen.


Einen schönen zweiten Advent.


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Nikolausfest

Gestern haben wir ein kleines Nikolausfest bei uns gefeiert und dafür habe ich ein Buffet vorbereitet...

Ich habe Mini-Apfelstrudel aus Mürbteig und Blätterteig gemacht, wie auch schon hier.



Joghurt-Früchtecreme, wie auch schon hier.
 

Kleine Äpfel habe ich in Schokolade getaucht und mit Zuckerstreuseln und Zweigen dekoriert. Sie stehen auf einem Holzklotz.
 

Aus einem alten Buch habe ich Kreise ausgestranzt, einen Stern aufgeklebt und ein Band angebracht. Für die Trinkflaschen habe ich Packpapier gerissen und um die Flasche gewickelt.
   


Für die roten Tortenplatten  habe ich je einen kleinen Blumentopf und eine Topfuntertasse mit rotem Mattlack besprüht und nach dem Trocknen mit der Heissklebepistole zusammengeklebt.

Ein paar Lärchenzweige, eine Textgirlande und ein brauner Stoffhintergrund runden das Gesamtbild ab.
 

Ich zeige euch bald noch die Tischdeko und verrate euch das Unterhaltungsprogramm. Meine Mama hat mir bei der Zubereitung der Speisen geholfen und ich war so froh. Danke, Mama.


Alles Liebe.







Quellen
Girlande siehe Fahrzeugfest
Idee Äpfel Liebesbotschaft
Idee Tortenplatten Let's be creative!
Sternenstrohhalme Casa di Falcone