­

­
­

Dienstag, 30. Juli 2013

Ein cooler Drink.

Langsam aber stetig steigen bei uns die Temperaturen wieder und somit auch die Lust auf etwas Erfrischendes zum Trinken. Man könnte das ja als Ergänzung zum gestrigen Post ansehen.

Da es bei uns heute Limettenspaghetti zum Abendessen gab und ich genau noch eine Limette übrig hatte, habe ich noch ganz schnell einen Drink gezaubert.

Dafür habe ich Mineralwasser, Limettenscheiben, marokkanische Minze und tiefgekühlte Himbeeren in schöne Gläser gefüllt. Die Himbeeren erst kurz vor dem Servieren hinzufügen.

Es schmeckte herrlich erfrischend und das sogar unserem kleinen Mann, der mal wieder einen Schluck aus meinem Glas getrunken hat, während ich noch mit Tischdecken beschäftigt war. "Des schmeckt voll guat Mama." Also habe ich auch für ihn noch schnell ein Glas gerichtet. Er kam sich ganz groß vor, als er aus diesem schönen Glas trinken durfte. Mit einem Strohhalm ging das Trinken noch viel besser.

 







Das zweite Bild ist mein Lieblingsbild. Das sieht doch wirklich nach Erfrischung und Feierabend aus.

Ich wünsche euch noch ein paar gemütliche Stunden vor dem Schlafengehen.


Montag, 29. Juli 2013

Smoothies

Nun gut, Smoothies kennen sicherlich die Meisten von euch. Aber vielleicht kann ich sie euch noch mal kurz ins Gedächtnis rufen, denn sie sind einfach genial.







Ihr braucht lediglich einen Pürierstab, nicht mal ein Mixglas (so etwas besitze ich nicht mal, geschweige denn eine Küchenmaschine) und die Zutaten.

Mein persönlicher Favorit ist tiefgekühltes Obst (mein Mann wundert sich nicht mal mehr, wenn eine abgeschälte, halbe Banane im Tiefkühler liegt) & Saft.

Für diese Smoothies habe ich Himbeeren, Heidelbeeren und Bananen jeweils tiefgekühlt verwendet und mit Guavensaft und Wasser püriert. Das war gestern richtig schön erfrischend, bei knapp unter 40°C. Ihr könnt einfach reinmischen was ihr wollt, ist ja schließlich euer Smoothie. Wie wäre es mit Joghurt statt Saft oder frisch gepresstem Zitronensaft und frischen Erdbeeren aus dem Garten...

Danke Mama, für's Ausleihen des Tabletts.

Liebe Grüße.




Samstag, 27. Juli 2013

Wohin geht die Reise?

Es gibt gewisse Städte, die in meiner Nähe liegen und die ich gerne besuche. Andere sind zwar weiter weg, aber irgendwann werden wir auch da wieder unseren Urlaub verbringen. Und aus Kärnten kommt mein Mann und daher wird dieses Bundesland regelmäßig besucht.

Damit Ausflugstipps und -ideen nicht so schnell verloren gehen, habe ich mir Hefte (in A5-Größe) gebastelt. Da ich von den Mustern so fasziniert bin, habe ich mich sehr gefreut, dass ich passendes Geschenkpapier kaufen konnte.




 

 



Im Mittelteil befindet sich jeweils eine Papiertüte, in der kleine Erinnerungen oder ein Stadtplan Platz finden.



Für München verwende ich dieses Buch.
Für Lüneburg, Hamburg & Co. dieses Buch.


Die Fotos habe gerade vorhin im Garten gemacht, es ist noch sehr warm draussen und ich freue mich schon auf Regen und Abkühlung.









Quellen
Beschreibung Bindung Mamas Kram
Papiertüten Small treasures



Mittwoch, 24. Juli 2013

Made with love, but not by me!

Heute durfte ich etwas ganz besonders Schönes verschenken. Meine Freundin Catrin bekommt in wenigen Monaten ein Mädchen und da ist es nur gut, wenn die Kleine "ihr persönliches Lied" schon im Bauch vorgespielt bekommt.



Die schönste Spieluhr der Welt habe ich bei Mamas Kram bestellt. Doris vielen Dank für deinen unglaublichen Service.

Es ist so wundervoll, wenn man jemanden eine Freude machen kann.


Sonntag, 21. Juli 2013

Hochzeitsfeier & eine gute Idee

Wir waren letzte Woche auf einem wunderbaren Fest eingeladen. Meine Freundin hat im ganz kleinen Kreis geheiratet und jetzt hat das Brautpaar eine Feier für ihre Familie und Freunde gemacht.

Ausdrücklicher Wunsch: etwas für's Dessertbuffet sonst nichts. Aaaaaa wieso habe ich davon keine Fotos gemacht? Ich habe diese Creme in kleine Gläser gefüllt und ein bisschen dekoriert.

Ganz ohne Geschenk? Das geht nicht. So hat mein Mann einen Restaurantgutschein besorgt und ich habe ihn verpackt. Das Papier stammt noch von unserer eigenen Hochzeit.




Jeder Gast wurde gebeten von einer Wäscheleine eine Karte zu nehmen und an dem angegebenen Datum an das Brautpaar zu senden. Auf der Karte ist ein Schwarzweißbild der beiden und man soll seiner Kreativität bei der Gestaltung freien Lauf lassen. Jede Woche trudelt also nun eine Karte bei den Frischvermählten ein. Unsere dann im März und April. Ist die Idee nicht großartig?

Hach, ich möchte auch nochmal heiraten. So an die hundert Mal. Schaut mal hier. :o)

Herzliche Grüße.


Freitag, 19. Juli 2013

Zum Dahinschmelzen.


Mein kleiner Mann ist heute innerhalb einer halben Minute eingeschlafen. Ich hätte jetzt also locker Zeit den Schreibtisch aufzuräumen, mich der Flickwäsche zu widmen, zu trainieren oder so.

Doch stattdessen mache ich es mir mit meinem Mann gemütlich und genieße die köstlichsten Schokoladekreationen, die ich seit Langem gegessen. Und glaubt mir, bei Schoki kenne ich mich aus. :o)







In Hamburg haben wir ein ganz wunderbares Geschäft entdeckt, das erst letztes Jahr geöffnet hat. Bei Leonidas gibt es un-glaub-lich schmackhafte Pralinen, Schokoladeaufstriche (den ich pur esse und niemals auf ein Brot streichen würde) und kleine Köstlichkeiten. Die Preise sind sensationell und die Verkäuferin (wir waren in der Europa Passage) unglaublich lieb. Bis zu unserem nächsten Besuch gibt es dann auch Kakaobohnen in verschiedenen Sorten - mmmmmmm.

Die Bilder habe ich gerade eben gemacht und das war auch dringend nötig, bevor gar nichts mehr da ist. Wer in der Nähe wohnt hat es wirklich gut!

Einen gemütlichen Abend und ein genussvolles Wochenende.








Quellen
Mmmmmm Leonidas

Donnerstag, 18. Juli 2013

Abkühlung

Ich werde vermutlich niemals zu den Menschen gehören, die bei der größten Hitze am Strand liegen und sich dabei auch noch wohl fühlen.

Wir haben uns heute in einem nahe gelegenen Bach abgekühlt und es war herrlich. Ein Paradies für Mensch und Tier.







Das Wasser ist so niedrig, dass auch Adrian an sämtlichen Stellen gut stehen kann und es ist sogar angenehm warm.

Mia liebt diesen Ort, denn hier kann sie schwimmen, herausklettern, wieder rein ins Wasser...

Einen gemütlichen Abend wünsche ich euch.




Mittwoch, 17. Juli 2013

Federleichte Sommerdeko.

In einem ganz tollen Dekogeschäft in unserer Nähe habe ich diesen wunderschönen Tischläufer gefunden. Die Farbkombination, zusammen mit der Deko, gefällt mir ganz besonders gut.

Die Federn habe ich im Tierpark Hagenbeck gesammelt, während wir im Urlaub waren. Als mein Mann dann anfing die anderen Besucher darauf aufmerksam zu machen, dass wir NICHT zusammen gehören, musste ich wohl oder übel aufhören. Grrrr. :o)







Das Holz habe ich letztes Jahr schon verwendet - schaut mal hier.

Einen tollen Tag weiterhin.




Sonntag, 14. Juli 2013

Picknick am See

Heute hat mein Mann spontan beschlossen zum Spielplatz zu fahren und als Ergänzung habe ich in einer halben Stunde ein Picknick vorbereitet. Ein kleines feines.

"Pic un nic" heisst frei übersetzt "Nimm dir eine Kleinigkeit" und wurde von französischen Adeligen im 18. Jahrhundert erstmals zelebriert.

Nachdem ich euch in letzter Zeit mit Fotos etwas kurz gehalten habe, kommt jetzt eine wahre Flut oder besser gesagt eine Bodenseewelle auf euch zu...




 



 





 






Das Rezept für das Laugenkonfekt habe ich schon mal hier gepostet. Die waren noch heiß als ich sie eingepackt habe und die Box war voll.

Für den Kräutertopfen habe ich Topfen mit Kräutern aus dem Garten, Salz und Pfeffer gemischt und zu Kugeln geformt.

Dazu gab es Kirschen, Marzipanfische und "scharfes" Mineralwasser. Mehr hat es nicht gebraucht und wir fühlten uns wie im Urlaub. Dass ich die Bilder nicht am Meer sondern am Bodensee aufgenommen habe, seht ihr an den Bucheckern statt Muscheln, die im Sand liegen.
 
Einen guten Start in eine weitere sommerliche Woche.







Quellen
Strohhalme Casa di Falcone
Marzipanfische aus Lübeck mitgebracht