­

­
­

Sonntag, 26. Mai 2013

Tütchen oder Hütchen? & DIY Bommel

Als Überraschung nach dem Mittagsschlaf habe ich für meinen kleinen Mann heute Tütchen und Hütchen gemacht.

Unter den Hütchen waren kleine Obststücke versteckt (diese haben wir anchließend im Obstsalat gesucht) und im Tütchen Cashewkerne. Anstelle eines Löffels gab's ein kleines Spiesschen - so wird gleich noch die Feinmotorik gefördert.








Gestern Abend habe gebastelt. Und zwar so:

Tütchen & Hütchen
* Geschenkpapier zu einem Halbkreis schneiden und eindrehen
* mit einem Klebestreifen zukleben

Bommel
* Chenilledraht mit einer Drahtbiegezange eng zu einer Kugel drehen
* Ich habe am Schluss ein kleines "Schwänzchen" dran gelassen, so konnte ich die Bommel gleich in die Tütchen stecken (ohne zu kleben).

Info
Zu Chenilledraht habe ich bisher Pfeiffenputzer gesagt. Den gibt es jetzt auch extraflauschig.


Einen schönen Sonntag und einen guten Wochenstart.



Mittwoch, 22. Mai 2013

Hochzeitstag-Geschenk

Genau am Muttertag haben mein Mann und ich unseren Hochzeitstag gefeiert. Bei unserer Hochzeit gab es zwar ein Hupkonzert, dass es kilometerweit zu hören war, doch keine Dosen am Auto.

Deshalb habe ich das heuer in Form der Verpackung nachgeholt. Es war Zufall, dass seine Geschenke diesmal genau in Dosen Platz fanden.






You're still the one I love, my hero.









Quelle
Geschenkband Ikea St. Gallen

Sonntag, 19. Mai 2013

Wundertüte zum Muttertag

Meine Mama hat sich zum Muttertag Bücher gewünscht. Damit sie es beim Lesen richtig gemütlich hat, haben wir ihr Geleefrüchte (die liebt sie) aus meiner Lieblingskonditorei dazugelegt.




Sie hat sich riesig gefreut auch über die Verpackung.

Das Wetter ist übrigens heute fast genau so wie am Muttertag. Grau und regnerisch. Wir machen es uns ganz kuschelig beim Puzzeln vor dem Kaminfeuer.









Quellen
Stempel Doris
Tüte Mercipapier

Freitag, 17. Mai 2013

Schwedische Eistorte

Zum Muttertag habe ich eine unserer Lieblingstorten gemacht. Das Rezept für die Eistorte habe ich von meiner schwedischen Freundin bekommen. Es schmeckt wunderbar sommerlich.
 


Zutaten
4 Eier
2 Tassen Zucker
400 g Frischkäse
2 TL Vanillezucker
400 ml Rahm (Sahne)
200 g Vollkornbutterkekse
50 g Butter

Zubereitung
* Kekse zerbröseln und mit geschmolzener Butter mischen
* Den Boden einer Springform damit auskleiden.
* Dotter und Zucker schaumig rühren
* Frischkäse und Vanillezucker mischen und in die Dottermasse rühren
* Rahm steif schlagen und in die Dottermasse rühren
* Schnee schlagen und unter die Dottermasse heben
* Masse auf dem Keksboden verteilen
* Einige Stunden (am besten über Nacht) tiefkühlen.

Tipps
* Wir schneiden jeweils die Stücke ab, die wir benötigen und frieren den Rest gleich wieder ein.
* Ich verwende ausschließlich Bioeier. Da sie bei diesem Rezept roh verwendet werden, achte ganz besonders darauf, dass sie frisch sind.


Ich wünsche euch ein schönes, verlängertes Wochenende mit vielen Sonnenstrahlen.





Donnerstag, 16. Mai 2013

Schokoladecreme im Körbchen

Schokoladekörbchen wollte ich schon lange ausprobieren. Mit dieser Anleitung funktioniert es ganz leicht.






Ihr braucht
Trinkgläser oder Becher
Wasserbomben
Kuvertüre


So wird es gemacht
* Die Wasserbomben aufblasen und mit dem Knoten nach unten in Gläser stellen. 
* Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Ballons rinnen lassen. Nicht zu dünn, da sie sonst brechen würden.
* Trocknen lassen.
* Die Ballons einschneiden und die Luft langsam entweichen lassen.
* Ballons entfernen
* Körbchen nach Belieben befüllen. Ich habe wieder meine Lieblingscreme gemacht, diesmal jedoch mit Zartbitterschokolade. Erdbeeren und Minze passen hervorragend dazu. Ich mag die Kombination aus Schokolade und Frucht sehr.

 
Tipp
Ich habe Dr. Oetker Kuvertüre Fix Zartbitter verwendet. Es ist sehr praktisch, dass die Kuvertüre aus kleinen Drops besteht. Das erleichtert das Dosieren und ausserdem mag ich den Geschmack und die Konsistenz sehr.



Einen schönen Tag euch allen. Mein kleiner Mann wird heute 2 1/2 Jahre - unglaublich. Übrigens ist mir gerade erst aufgefallen, wie die Dipschale des Eiaufstrichs auf den Fotos aussieht, grrr. Adrian hat nämlich während ich Fotos gemacht habe brav davon gelöffelt. :o)







Quellen
Kuvertüre Dr. Oetker
Inspiration Art & Parenting

Dienstag, 14. Mai 2013

Tipps für Dips

Für den Muttertagsbrunch habe ich zwei Dips vorbereitet. Beide sind schnell gemacht und schmecken einfach wunderbar. Sie lassen sich gut auf's Brot streichen und schmecken auch mit Gemüsestreifen etc. sehr gut.


Apfel-Kresse-Dip

Zutaten
1 großer säuerlicher Apfel
2 EL Zitronensaft
1 Kästchen Kresse
1/2 Becher Cremé fraîche
1 Becher Sauerrahm
Salz, Pfeffer

Zubereitung
* Den Apfel schälen und ganz fein reiben.
* Kresse klein schneiden
* Alle Zutaten mischen.





Eiaufstrich

Zutaten
5 hartgekochte Eier
125 g Mayonnaise
1 Becher Sauerrahm
1 EL Cremé fraîche
1 TL Senf
2 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack

Zubereitung
* Die Eier kleinwürfelig schneiden.
* Schnittlauch klein schneiden
* Alle Zutaten mischen.




Bei uns kommen sie demnächst auch beim Grillen zum Einsatz. Uns fehlt nur noch der Grill, aber mein Mann hat schon einen speziellen ins Auge gefasst.

Einen schönen Sonnentag. Wir sind dann mal wieder im Garten.







P.S.: Bei Mercipapier ist gerade Sale und die Couvert-Schablonen sind auch wieder zu haben.

Montag, 13. Mai 2013

Määäähhh!

Dieses Frühstück hat Adrian gerade eben gegessen. Mit einem kleinen Spieß macht das Essen noch viel mehr Spaß. Braucht jemand eine Anleitung wie ich es gemacht habe?



Einen guten Start in die Woche.








Quelle
Inspiration Art & Parenting

Sonntag, 12. Mai 2013

Zum Muttertag!

Allen Mamis, Omis, Uromis, Ururomis und werdenden Mamis wünsche ich einen wundervollen Tag...






... allen anderen natürlich auch.

Ich habe mich noch nicht daran gewöhnt, dass ich mich verwöhnen lassen soll und so helfe ich mit wie sonst auch. Wir werden nachher alle zusammen bei meiner Mama brunchen. Mmmm es gibt so gute Sachen.

Herzliche Grüße.



Samstag, 11. Mai 2013

Garten-Impressionen

Letzte Woche haben wir in jeder freien Minute im Garten gewerkelt. Wir haben viel geschafft, doch es ist immer noch einiges zu tun.

Seit gestern ist bei uns jedoch regnerisch und kalt. Es tut gut, denn mein Körper braucht eine Pause. :o) Außerdem ist morgen nicht nur Muttertag, sondern auch unser Hochzeitstag. Ich werde also gleich noch ein paar Kleinigkeiten vorbereiten.

Doch jetzt gibt es eine Bilderflut mit ganz vielen Garten-Impressionen...













Sind euch solche Trichter schon einmal aufgefallen? Ich habe mich riesig gefreut, als ich welche entdeckt habe. Wisst ihr was das ist? Die Auflösung dazu gibt es morgen. Ich bin schon gespannt auf was ihr tippt oder wer es kennt.

Liebe Grüße.








Nachtrag
In den Trichtern wohnen Ameisenlöwen. Sie sind vor allem in sandigen Böden zu finden.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Tierische Nachbarn.

Wir leben hier wirklich im Paradies und haben ganz viele tierische Nachbarn. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Diese hier zum Beispiel.







Gestern haben wir eeeendlich ganz viele Straussenfedern gefunden. Osterdeko 2014 - steht. Vielleicht mache ich auch irgendetwas für den Sommer. Das überlege ich mir noch. Sie sind wunderschön, so weich und sie kitzeln so schön. Ich finde sie sehen sogar ein bisschen aus wie Farn.

Auch ich habe gestern Federn gelassen. Nach gaaaanz langer Zeit war ich mal wieder beim Frisör. Diesmal habe ich einen neuen ausprobiert und ich bin begeistert. Ich fühle mich jetzt drei Kilo leichter.

Einen schönen Feiertag.




Montag, 6. Mai 2013

Feuervogel oder fliegende Qualle?

Vor ein paar Tagen habe ich für meinen kleinen Mann etwas gebastelt. Wir haben das in der Schule gemacht und damals hieß es Feuervogel, da wir die Bänder in orange, rot und gelb verwendet haben. Da es aber eher aussieht wie eine Qualle, nennen wir es jetzt fliegende Qualle.

Dieses Spielzeug ist schnell gemacht, begeistert groß und klein, kostet fast nichts und macht einfach Spaß.




Man braucht
* 1 Stück Stoff (20 x 20 cm)
* 1 Stück Frischhaltefolie (20 x 20 cm)
* Krepppapier
* trockenen Sand
* ein Stück Schnur

So wird es gemacht
* Stoff auf die Arbeitsfläche legen (ich habe in der Küche gebastelt)
* Krepppapier in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden und wie auf dem oberen Bild verteilt auflegen (bis eine Art Sonne entsteht)
* die Folie drauflegen
* einige Esslöffel Sand in die Mitte füllen
* vorsichtig aufheben und oberhalb der Sandgrenze (ein tolles Wort) abbinden - die Schnur soll so lange sein, dass man es gut festhalten uns schwingen kann

So wird es gespielt
* Qualle an der Schnur festhalten und im Kreis drehen, bis sie ganz schnell wird
* loslassen, damit sie in die Höhe fliegen kann

Tipp
* Nicht verwenden, wenn es regnet oder das Gras nass ist. Das Krepppapier verfärbt sich sehr schnell.





Ich hoffe, dass ich es ganz bald schaffe eure Kommentare zu beantworten. Im Moment sind fast nur draußen und alles bleibt liegen. Aber der Garten wird schöner und schöner. :o)

Einen gemütlichen Tag.