­

­
­

Samstag, 7. Dezember 2013

Nikolausfest - Teil 2

Es freut mich so sehr, dass euch unser Nikolausfest so gut gefallen hat. So sah die Tischdeko aus...

Auf dem Tisch befand sich ein roter Läufer und ein altes Holzbrett. Auf diesem habe ich Kugeln aus rotem Papier und alten Buchseiten drapiert. Diese habe ich zusammen mit Adrian ausgestanzt und genäht. Hier habe ich euch schon mal eine Version davon gezeigt.

Die Kinder haben sich sehr über diese Gabeln gefreut. Es ist immer so süß, wenn sie lachen, weil etwas so anders ist als sonst.






Zur Einstimmung habe ich mir wieder ein kleines Programm überlegt...

Wir haben Lebkuchen verziert und ich war absolut verblüfft, wie gut das die Kinder schon konnten. Die angebissenen sind übrigens die von Adrian. Er hat seine gleich markiert. Die Lebkuchen habe ich fertig gekauft. Wenn ihr das Rezept für die Eiweissmasse wollt, reiche ich es gerne nach.

Während dem Verziehren haben wir immer wieder "Lasst uns froh und munter sein" gesungen. So schön.


Wir haben auch ein bisschen gebastelt: Diese süße Vorlage habe ich von Melanie. Danke dafür.


Die Kinder haben alle zusammen ein Bild für den Nikolaus gemalt. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich noch gar kein Foto davon gemacht habe. Es folgt...

Wer noch mehr Anregungen möchte, kann auch gerne auf mein Label "Nikolaus" klicken. Dort findet ihr auch das Programm vom letzten Jahr.

Sodalla morgen findet das Adventsbasteln statt. Aufgeregt bin ich (noch?) nicht. Wir haben heute die Tische aufgestellt und ich habe das Gefühl, dass ich alles gut vorbereitet habe. Somit werde ich mich jetzt aufs Sofa kuscheln und ein bisschen lesen.


Einen schönen zweiten Advent.


Kommentare:

  1. Mit Kindern zu basteln ist doch einfach genial... sind tolle sachen geworden , und die Lebkuchen sehen zum Reinbeißen aus ..
    Einen schönen 2. Advent
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja die Lebkuchen, fast zu schade zum essen, naja aber eben nur fast, sie schmecken einfach zu gut hihi.
    Schön, daß ihr euren Kindern Traditionen und Werte vermittelt, wird ja leider immer weniger praktiziert.
    Lg Rose

    AntwortenLöschen