­

­
­

Freitag, 18. Oktober 2013

Apfelstrudel mal anders

Ich hatte die Idee für die Nikolausfeier Mini-Apfelstrudel zu backen. Es ist zwar noch genügend Zeit, aber da ich gerade alle Zutaten da hatte, habe ich einfach mal losgelegt.

Meine Mama hat den Apfelstrudel meistens mit Mürbteig gemacht. Das ist für mich eine sehr schöne Kinderheitserinnerung und der Strudel schmeckt dadurch so viel besser.


 

Zutaten
Mürbteig
1- 2 Äpfel
Rosinen
eine Prise Zimt
evt. Nelkenpulver
1 Ei

Zubereitung
* Mürbteig wie gewohnt zubereiten
* zu einer möglichst rechteckigen Platte ausrollen
* Der Länge nach sechsteln und der Breite nach dritteln. Je nach Größe des Teiges Abweichungen möglich.
* Äpfel schälen, grob raspeln und ausdrücken.
* Rosinen und Gewürze hinzufügen
* In die Mitte jedes kleinen Rechteckes ein Häufchen Fülle setzen.
* Zu einer Strudelform einschlagen.
* Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
* Die Strüdelchen einschneiden oder -stechen und mit Ei bestreichen.
* Bei ca. 175 °C goldbraun backen.

Tipps
* Falls die Füllung trotz ausdrücken sehr nass ist, kann man Brösel oder gemahlene Mandeln hinzufügen. Ich bevorzuge die Mandeln.
* Nelkenpulver hatte ich keines da, das passt aber sehr gut dazu.
* Ich habe noch ein bisschen Vanilleschote gemahlen, das hat sehr gut geschmeckt.

 
Ein gemütliches & gesundes Wochenende wünsche ich euch. Bei uns reiht sich ein Termin an den nächsten, aber jeden davon machen wir gerne.




Kommentare:

  1. Liebe Katharina...

    deine Apfelstrudelchen sehen so was von glustig aus!
    Ich liebe Apfelstrudel und werde das nächste Mal Dein
    Rezept gerne ausprobieren...
    Bin gespannt, wie das schmeckt mit Mürbteig:-)

    ♥-lichen Dank fürs Teilen.

    Fröhliche Freitagsgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ...ich hab das mit Mürbteig noch nie probiert, schaut aber sehr lecker aus und schön handlich !!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag ihn auch viel lieber mit Mürbteig, einfacher ist halt der mit Strudelblättern ggg, statt Bröseln nehm ich Haselnüsse. Den isst sogar mein Bruder, der sonst ein absoluter Nicht-Süßer ist :DDD
    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen