­

­
­

Dienstag, 20. August 2013

Erste Hilfe.

Wenn sich Irgendeiner von uns verletzt, ist Adrian sofort mit einem Pflaster zur Stelle. Deshalb habe ich für ihn eine Tasche genäht, in welcher er seine Pflaster unterbringen kann und sie noch schneller findet.

Schon ganz lange wollte ich so eine (Toiletten)tasche ausprobieren. Es ist zwar etwas trickreich den Reißverschluss einzunähen zumal ich das schon viele Jahre nicht mehr gemacht habe, aber danach ging es ganz schnell und ich werde bestimmt noch mehrere davon machen. Für mich, für meine Mama, größere,...







Es ist so schön zu sehen, wie sehr sich Adrian über solche Kleinigkeiten freut. Deshalb haben wir gleich noch ein paar Stoffreste aufgebraucht und Pflaster beklebt.

Ich werde jetzt noch gschwind die Küche aufräumen und dann mache ich Feierabend. Macht es euch fein.










Quellen
Schnittmuster Tasche Tildas Haus
Idee Pflaster Mamas Kram
Sternenstoffe aus dem Urlaub mitgebracht

Kommentare:

  1. Da werden bestimmt ganz viel Pflaster verteilt ..... schliesslich möchte man das Täschchen zeigen ;-)
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  2. Goldiges Täschle und wenn sich der kleine Mann so drüber freut, dann hat sich die Mühe auf alle Fälle gelohnt. Dann paßt mal auf Euch auf, damit es, wenn überhaupt nur kleine Schrammen zu verätzen gibt. Ganz liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    ist das ein süßes Täschchen!Und die Idee mit den Pflastern finde ich umwerfend genial, die sehen sowas von schön aus!Herzlichen Dank, für die Anregung!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich finds auch schön, wenn sich Kinder auch über Kleinigkeiten freuen, ist leider nicht mehr so selbstverständlich. Das Tascherl ist total süß, vorallem gefällt mir der Stoff sehr gut. Hast du da einen Schnitt dafür oder machst es einfach so?? Ist eine schöne Geschenksidee

    AntwortenLöschen