­

­
­

Samstag, 21. Juli 2012

Neues Lieblingsrezept.


Knäckebrot mögen wir sehr gerne. Es schmeckt so schön knusprig und hält sich lange frisch. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass in meinem neuen Buch "Geschenke aus der Küche" von Kreative Manufaktur ein Rezept enthalten ist.

Das musste ich einfach gleich ausprobieren. Immerhin verspricht es 5 Min. Zubereitung. Ich habe ein bisschen länger gebraucht, dafür hatte ich einen kleinen charmanten Helfer.

Das Buch ist einfach wundervoll. Köstlich klingende Rezeptideen wechseln sich mit liebevollen Verpackungen und wunderschönen Fotos ab. Perfekt für mich.




 



Zutaten
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
50 g Leinsamen
50 g Kürbiskerne
125 g Dinkelvollkornmehl
125 g Haferflocken, blütenzart (schönes Wort gell - die kleinen also)
1/2 TL Salz
2 EL Rapsöl
500 ml Wasser

Zubereitung
* Die Kerne und Samen mischen und 50 g beiseite stellen.
* Restliche Zutaten in einer Schüssel verrühren bis ein breiiger Teig entsteht.
* Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Teig dünn auf die beiden Bleche streichen.
* Die beiseite gestellten Saaten gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
* Im auf 175 °C vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde backen. Nach etwa 15 Minuten mit einem Pizzarad jede Teigplatte in 12 Scheiben vorschneiden.
* Die Knäckebrotscheiben auf einem Rost auskühlen lassen.

Info
Das Knäckebrot ist bis zu 3 Monate dunkel und trocken gelagert haltbar.

Das Buch sowie mein neues Masking-Tape habe ich aus meinem Lieblingsgarten- und baumarkt. Ich freue mich auch über Kommentare von anonymen Lesern, bitte seid aber so lieb und schreibt mir wenigstens euren Namen dazu.

Euch allen ein schönes Wochenende und macht eure Stimmung nicht vom Wetter abhängig. :o)

Quellen
Masking-Tape und Buch Baywa



Kommentare:

  1. Liebe Katharina, das ist ja ein tolle Rezept ! Das sollte ich auch hinbekommen:) Toll wieder verpackt, Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. huhu!
    muß ich auch probieren,mit streukäse dazu,grins!
    danke fürs tolle rezept und so schön verpackt!
    klasse!
    glg,leila

    AntwortenLöschen
  3. Uih, ja das probiere ich auf jeden Fall, mir schmeckt das gekaufte garnet, ist nur staubtrocken. Hab sogar alle Zutaten im Haus, ist eine super Alternative zu den Müsliriegeln :-))
    Mich stört das Wetter zur Zeit nicht, ok der Dauerregen war nicht so schön und durch das Gewitter bzw. Blitzeinschläge sind einige Geräte kaputtgegangen (am Freitag war ich im Dauerstress alles wieder in Ordnung bringen zu lassen), aber ist mir trotzdem lieber als die 35° täglich.
    Schönen Sonntag, Rose

    AntwortenLöschen
  4. Na bravo ;-) Ich hab das Buch jetzt schon seit mindestens 2 Monaten und hab bis jetzt "nur geguckt". Du siehst es bei mir, kaufst es, backst es, verpackst es und isst es ;-) Das nenn ich mal Tatandrang!
    Sehr schön umgesetzt!

    LG Cat vom See

    AntwortenLöschen
  5. Nochmal ich...die Knäckis sind super geworden, ich hab sie in mundgerechte Stücke geschnitten, sind jetzt ein gesundes Knabbergebäck :-)))
    Ich mag deine Rezepte, einfach, schnell und köstlich :DD

    Tja, aber so bin ich draufgekommen, daß der Blitz auch mein Backrohr zerstört hat, hmpfff, wenns kommt, dann aber dick, hoffentlich zahlt die Versicherung das alles.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt lecker und so einfach!
    Vielen Dank für das Rezept!

    Und so hübsch ist es verpackt!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,
    was für ein tolles Rezept, herzlichen Dank!Und die Verpackung - ich liebe sie !!!!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen