­

­
­

Dienstag, 22. November 2011

Das Fest des Jahres.

Unser Baby wurde letzte Woche ein Jahr. EIN JAHR! Unglaublich oder!?

Der ganze Tag war wunderschön. Mein Mann hat sich extra frei genommen und wir haben bereits am Vorabend die Geschenke aufgestellt und eine Luftballongirlande usw. aufgehängt.




Den Vormittag haben wir drei im Hallenbad verbracht. - Da war grad zufällig eine Mama aus dem Musikgarten mit Kamera anwesend und hat ein Erinnerungsbild für uns gemacht. Wie cool ist das denn!?

Nach dem Mittagessen hat der kleine Mann (der große übrigens auch) brav geschlafen und ich habe in der Zwischenzeit das Nachmittagsbuffet hergerichtet.

Adrians erster Kuchen.
Die Kreise für die Serviettenringe habe ich im Word gestaltet.


weiße Creme mit blauen Zuckerstreuseln

Topfentorte mit blauen Zuckerstreuseln

Grissini mit Schokolade und blauen Zuckerstreuseln

Die Löffel haben wir aus Hamburg mitgebracht. Das Einzige am Buffet ohne blaue Zuckerstreusel.

 Cake-Pops mit ...




Es war so ein schöner Tag für uns alle und so fand Adrian sein Fest.

Falls ihr die Rezepte wollt - ihr wisst ja wo ihr mich findet.

Alles Liebe von der glücklichen Mami.

Montag, 21. November 2011

Glück hatte heute...

... erstmal Adrian, denn er durfte mit dem Lostopf "spielen". Da er aber die Lose nur büschelweise herausgezogen hat, habe ich dann doch meine Mama ziehen lassen.



Gewonnen hat Cat. Meine allerherzlichsten Glückwünsche. Bitte gib mir deine Adresse bekannt, damit ich dir deinen Adventskalender zuschicken kann.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Ich habe mich sehr gefreut von so vielen stillen Lesern zu  hören.

Einen schönen Tag.

Montag, 14. November 2011

24 kleine Freuden für euch

Diese Woche könnt ihr bei mir einen gefüllten Adventskalender gewinnen. Einfach so, weil ihr mir schon so ans Herz gewachsen seid und ich gerade Lust zum Basteln hatte. :o)

Ihr könnt euch auf süße Kleinigkeiten, Einkaufszettel die glücklich machen und kleine Überraschnungen freuen. Alles liebevoll gestaltet in kleinen Schächtelchen in Rot- und Weißtönen.






Jeder, der bis einschließlich Sonntag, 20. Nov. ein Kommentar bei diesem Post hinterlässt, ist automatisch bei der Verlosung dabei.

Viel Glück und einen guten Wochenstart.


Montag, 7. November 2011

Noch eine Masking-Tape-Idee.

Diese Idee entstand, weil ich Schönheit und Ordnung verbinden wollte - ja schon wieder.

Mit ein paar Bloggerkolleginnen habe ich schon einige Sachen auf dem Postweg ausgetauscht. Damit ich diese Adressen auch sicher gleich wiederfinde habe ich mir ein kleines Adressbuch gebastelt.

So wird es gemacht:
Weiße Seiten ausschneiden und in der Mitte falten.
Übereinandergelegt kann man sie sehr gut mit einer dicken Nähnadel und Garn "binden".
Den Einband verschönern. Ich habe Masking-Tape verwendet und ich habe absolut keine Ahnung wie ich jemals ohne dies basteln konnte. Es ist einfach zu schön. Jetzt ist es auch noch bei uns im Gartenmarkt erhältlich. Gefährlich, gefährlich.





In letzter Zeit habe ich ein paar Wunschprojekte verwirklichen können und freue mich schon darauf sie euch zu zeigen. Also dranbleiben lohnt sich, :o)

Liebste Grüße.

Sonntag, 6. November 2011

Schnelle Masking-Tape-Bastelei

Wir haben die Wattestäbchen immer nur in der Originalverpackung in den Badkasten gestellt. Das wollte ich schöner haben und habe in ein paar Minuten mein Ziel erreicht.

Hierfür habe ich eine kleine Maisdose gereinigt und dann mit Papier und Maskingtape beklebt. Es sieht so ordentlich aus und die Wattestäbchen lassen sich sogar noch leichter entnehmen. Ich freu mich jedes Mal, wenn ich den Kasten aufmache und mir strahlt Ordnung entgegen. :o)

Wer kein Maskingtape zu Hause hat, kann die Dose auch einfach mit schönen Papier verzieren.

 


Einen schönen & herbstlichen Sonntag.


Vielen Dank für eure lieben Rückmeldungen zu meinem letzten Post. Weitere Inspirationen folgen.

Dienstag, 1. November 2011

Grabgestaltung

Ist es ein Tabuthema in der Bloggerwelt, wenn ich euch Bilder vom Friedhof zeige?

Die Gräber von Papa und meinen Großeltern pflegt bei uns fast nur Mama. Sie freut sich immer, wenn ich ihr helfe. Wie bepflanzt man also ein Grab schön und stilvoll? Wenn ihr Interesse habt, gehe ich in Zukunft öfter mit Kamera auf den Friedhof und zeige euch ein paar Ideen, die mir gefallen. Ich werde keine Grabsteine mit Namen usw. zeigen, nur Inspirationen für Bepflanzung und Deko. Vielleicht muss ja von euch auch jemand ein Grab pflegen und freut sich über so manche Idee.

"Unsere zwei Gräber" liegen direkt nebeneinander und so sehen sie fast immer sehr ähnlich aus. Die oberen Bilder sind von "Papa's kleinem Garten" das unterste Bild von "Oma's & Opa's kleinem Garten".








Den folgenden Text hat Mama vor ein paar Tagen in der Tageszeitung entdeckt. Für mich ist es einer der schönsten Texte über Verstorbene überhaupt...

Auf einer Wanderung stand ich vor einem Baum,
in dem eine Christusfigur eingewachsen war.
Vor hundert Jahren oder mehr hatte jemand
ein Kruzifix an dem Stamm befestigt.
Nun wächst der Baum und schließt die Figur ein.
Unmerklich wächst der Baum um sie herum.
Die offene Stelle wird eines Tages
ganz zusammengewachsen sein
und am Ende ist der Baum wieder wie unversehrt.
Aber Christus ist in ihm.

Ich denke an dich, wenn ich das Bild anschaue.
Unsere Lieben wachsen, wenn sie gegangen sind,
in uns hinein, werden ein Teil von uns.
Geben uns ihre Liebe und Kraft
und am Ende bewahren wir sie unsichtbar in uns.

Das gilt auch für Christus. Wir empfangen sein Leben,
in dem er in uns hineinwächst
und am Ende sind wir in seine Gestalt verwandelt.
Am Ende ist er in uns und vollendet uns zu dem Bild,
nach dem wir geschaffen sind.


Ich weiß, dass der heute Tag für Viele nicht leicht ist. Denkt an die schönen Erinnerungen und fühlt euch getragen.