­

­
­

Freitag, 18. Februar 2011

Müsliriegel

Beim Durchblättern alter Gartenzeitschriften habe ich ein herrlich einfaches Rezept entdeckt. Das musste ich natürlich gleich ausprobieren. Zwischen abwiegen und fertigstellen sind nur einige Stunden vergangen für Stillen, Wickeln, Kuscheln und Spazieren. Die Menge reicht für knapp ein Backblech. Zutaten 150 g Honig 80 g Öl (ich habe Rapsöl genommen) 1 Messerspitze Zimt 160 g Haferflocken 60 g Sonnenblumenkerne 60 g Sesam 50 g gehackte Haselnusskerne Zubereitung * Honig, Öl und Zimt einmal kräftig aufkochen lassen. * Restliche Zutaten gut durchmischen. * Wer mag, mischt noch Rosinen unter die Masse (dafür die Menge der anderen Kerne reduzieren). * Anschließend mit dem Honig-Öl-Gemisch verrühren. * Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. * Bei 160 Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen. * Das Gebäck etwas abkühlen lassen und noch warm in Streifen schneiden. Das schmeckt so gut. Wir alle sind begeistert. Natürlich würde ich etwas anderes auch gar nicht posten. Für mich sind Rezepte oft einfach nur Vorschläge. Denn mir ist zu viel Honig hineingeplatscht und ich hatte schon den Zimt und das Öl in der Schüssel. Rausnehmen war also nicht drin. Hab dann einfach den Haferflockenanteil erhöht. Dann wollte ich Rosinen drinnen haben. Allerdings hatte ich zu wenige davon. Dafür habe ich noch ein paar Walnüsse gehackt. Auch das war zu wenig, dann habe ich einfach mehr Haselnüsse genommen. Keiner hats gemerkt. :o) Das Rezept kann ja super variiert werden. Zum Beispiel mit Kokosraspeln, Cranberries, Mandeln,... Einen schönen Abend und einen traumhaften Start ins Wochenende.

Sonntag, 6. Februar 2011

Spielereien mit Schokolade

Die Idee für diese wunderbar einfachen Köstlichkeiten stammt von Joanna. Ich hab den Teller auf die Bar gestellt und Rupi ist ein paar mal dran vorbeigelaufen. Ich: "Magst du gar nicht probieren." Er: "Ach darf ich schon, hast du deine Fotos schon gemacht?" Jaja, so ist das eben, wenn man einen Blog hat. :o) So wird's gemacht: * weiße Kuvertüre schmelzen (natürlich könnt ihr auch dunkle Kuvertüre oder Schokolade nehmen) * mit einem Teelöffel kleine Kreise auf ein Backpapier streichen * drüberstreuen was ihr mögt oder was ihr gerade da habt * festwerden lassen "Flower Power" Mmm, das ist so ein tolles Gewürz von Sonnentor. Herrlich auch über Obstsalat, Eis, Waffeln usw.
Mit Zuckerperlen. Da hat Matthias mich im Geschäft gefragt für was ich die denn brauche. Genau für solche Dinge.
Mit zerbrösteltem Karamellkeks. Schmeckt super.
Einen sonnigen & gemütlichen Sonntag.