­

­
­

Samstag, 4. September 2010

Wir haben "Schokolateure" gespielt.

Oder weiß jemand wie heißt das richtig heißt? Schokolatier vielleicht oder Schokohersteller? Schokokonditor? Wir wurden uns nicht ganz einig - Schokolateure also.
 
Matthias und ich haben Trockenfrüchte (Cranberries und Marillen) klein geschnitten...
  ... Kuvertüre klein geschnitten.
  Mit etwas Kokosfett im Wasserbad geschmolzen. Tipp von großen Schokolateuren: Das Wasser soll nicht kochen, da die Schokolade sonst gräuliche Flecken bekommt.
  Sieht doch köstlich aus oder?
  Die geschmolzene Schokolade haben wir über die Früchte gegossen. Wir haben als Form einfach ein Backblech mit Backpapier belegt.

Hell und dunkel schön getrennt. Matthias verträgt die dunkle Schoko leider nicht. 

In die restliche Schoko haben wir Cornflakes gerührt, bis eine schöne Masse entstand und kleine Häufchen auf ein Backpapier gesetzt. Dann kam die Zeit des Wartens, bis alles schön fest ist. - Mensch ging das lange, wir wollten doch sofort probieren. Wir können bestätigen, dass es sowohl halbfertig als auch fertig ausgezeichnet schmeckt. Die Früchte werden nach dem Trocknen klein gebrochen. Schön einpacken und verschenken ist sicherlich auch eine Idee. Nachmachen lohnt sich also. Es ist schnell gemacht, das "Patzen" macht richtig Spaß und die ganze Familie freut sich dran. Ein genußvolles Wochenende. 

 

Kommentare:

  1. Ich kann mir vorstellen, wie lecker das schmeckt.
    Da ich leider nicht reinfassen und probieren kann, nehm ich ein Stück meiner Pfefferminzschokolade
    lieben Gruß
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das schmeckt 100%. Die Variante mit den Cornflakes gehört schon seit Jahren zu meinem Weihnachtskeksensortiment, weil sie allseits beliebt sind. Mit Trockenfrüchten habe ichs noch nie probiert, aber ich habe mir heute einen Dörrautomaten gekauft und werde das garantiert nachmachen. Im Moment werden grad Bananen gedörrt, die sind am schnellsten fertig ( "nur" 5-9 Stunden, sonst 12-15, das mir als extremst geduldige Person gg). Stimmt, es ist eine Patzerei, aber eine köstliche :-)
    Wünsche euch fröhliches Naschen, Rose
    P.S. hast schon eine neue Kamera??

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal richtig was für mich Leckermaul. Hmmmm - mir läuft das Wasser im Mund zusammen - das werd ich auf alle Fälle ausprobieren - ich liebe Schoko mit Obst - hol ich mir schon mal bei Hussel - danke für die Idee -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  4. .. hi, hi, euch fallen ja süße Sünden ein :O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm...himmlisch!
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag und lasse Dir liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebe Katharina ...

    das grenzt ja schon an seelische Grausamkeit!
    Zuerst mampfe ich mich durch zwei herrliche Pflaumenkuchen durch und jetzt soll ich auch noch diese köstlich aussehenden Leckereien probieren?
    Ja, denkt Ihr denn gar nicht an meine Hüften??? ... ;))

    Einen wundervoll-herbstlichen Sonntag wünscht Dir - mit ganz lieben Grüßen -
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine sehr schöne Idee die bei mir oft ins vergessene gerät. Habe auch schon Pralinen selber gemacht und die ganze Familie hat sich riesig darüber gefreut. Leider ist bei mir Schokolade im Moment tabu... Schwangerschaftsdiabetes lässt grüssen. Aber zu Weihnachten wär's dann wieder eine schöne Idee!
    Hoffe Dir und Eurem Knirps im Bauch geht's gut.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich lecker aus. Habe auch schon einmal so etwas änliches gemacht...ich bekomme gerade voll hunger auf Schokolade... :-)
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen