­

­
­

Montag, 6. September 2010

Kätzle in Aktion

Unsere Sheila geniesst ihre Freiheit so gut sie kann. Glücklicherweise ist sie meist irgendwo im Garten und bewacht unser Haus. Und wenn sie dann müde wird, kommt sie rein und macht es sich an einem ihrer Lieblingsplätze gemütlich. Selbst auf dem Boden findet sie es bequem. Das hat sie von mir, denn ich sitze auch gern am Boden.
Ich kann mir ein Leben ohne Tiere einfach nicht vorstellen. Einen schönen, sonnigen Tag.

Kommentare:

  1. Eure Sheila sieht aber flauschig aus ;o)
    Musst Du sie bürsten oder bekommt sie es alleine hin?
    Ein Leben ohne Tier ist in diesem Leben nicht mehr denkbar ;o)
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    mir geht es genauso wie dir - ohne Tiere? - Sheila ist wunderschön - man sieht, wie sehr sie es genießt, im Garten zu sein.
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina,
    ...das kann ich auch gut verstehen...ohne unsere "Fellnasen" wäre das Leben nur halb so schön...Eure Sheila ist aber auch eine sehr "Hübsche"...sie sieht ein bißchen wie unsere Lissy aus, nur hat Sie noch mehr Fell als unsere...(falls Du Fotos sehen möchtest, schau doch mal bei mir vorbei..)
    Ganz liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katharina,

    Sheila ist echt so ein wunderschönes Katzenfräulein. Witzig finde ich ja das vorletze Bild, von wem hat sie sich denn das extrem faule und lässig entspannte liegen abgeschaut *sfg*
    Mein Sohn und ich hätten ja gerne einen Hund, aber der wäre ja fast den ganzen Tag alleine zu Hause, das kann man einem Tier auch nicht zumuten, aber meine Nichte hat einen Hasen, der auch sehr gerne im Garten hoppelt.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend, Rose

    AntwortenLöschen
  5. Das vorletzte Bild ist ja klasse - so entspannt und relaxt. Da spricht echtes Urvertrauen heraus.
    Das Foto mit der Pfote und der Katzennase ist auch süß.
    Wir haben keine Tiere, mein süßer ist leider Allergiker, da geht das nicht, zudem arbeiten wir beide, wäre schade, wenn so ein Tierchen dann immer allein wäre.
    Übrigens, ich bin noch fleissig am stempeln, hab aber noch keine selbstgebastelt, werd ich aber noch ausprobieren.
    lieben Gruß Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebe Katharina ...

    oh, mein Gott!! Was ist das denn für ein süßes Wollknäuel???
    Und so zauberhafte Bilder!!
    Da bekommt man ja direkt Lust, sich auch wieder so einen kleinen Hausbewohner anzuschaffen - aber, nein - geht leider nicht.
    Wir sind sehr oft unterwegs, und wer sollte dann das Kätzchen versorgen?
    Da schaue ich doch lieber öter in Deinen blog ... :)

    Ganz liebe und herzliche Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katharina,
    danke für deinen lieben Kommentar auf deinem Blog! Dein "Kätzle" ist ja super niedlich!

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein wunderschönes Pelztier! Wir haben eine pechschwarze Promenadenmischung, lieben sie aber auch sehr. Ohne Tiere geht es nicht. VG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,
    Danke für Deinen lieben Kommentar. Ja, das Gewächshaus war Liebe auf den ersten Blick ;-)). Deine Katze ist ja soooo was von süss. Wir haben auch zwei und die benehmen sich in etwa gleich ...lach. Ich habe die Kommentare zum Schokopost nicht gelesen aber die Bilder sprechen ja für sich. Ich wäre kein guter Testesser gewesen den ich bin sehr heikel was Schokolade angeht ;-)). Der Begriff wäre aber Chocolatier...weiss nicht ob ich es richtig geschrieben habe ...lach. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute in Deiner Schwangerschaftszeit.....ist ja schon bald lange her bei mir ...grins.
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  10. Oh, ist das ein süßes Katzerl!!

    Und das Pfoten- und das Kopfbild sind sooooo lieb! :O)

    Liebe Grüße!
    Nora

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katharina,
    eure Mitbewohnerin im Pelzmantel ist ja putzig. Wir haben auch einen Kater,der ist allerdings sehr faul und bequem.
    Demnächst wird es sicher nicht mehr so ruhig bei euch sein. Wenn das Baby da ist wird es bestimmt ab dem Krabbelalter turbulenter. Erfahrungsgemäß suchen sich dann die Katzen ein ruhigeres, sicheres Plätzchen im Haus ;-)
    Ich wünsche dir noch eine angenehme Schwangerschaftszeit und eine reibungslose Geburt.
    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katharina,
    die kleine sieht ja total niedlich aus.
    Allein sie zu beobachten wie sie daliegt und sich räkelt und schnurrt ist Balsam für die Seele.
    Wünsch Dir einen gemütlichen Abend.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen